Mittwoch 29. März 2017
04. Juli 2014

Erzdiözese Wien wirtschaftete 2013 mit Gewinn

Einnahmen von 126 Millionen stehen Ausgaben von 125 Millionen Euro gegenüber

Die Erzdiözese Wien hat am Donnerstag ihren Rechenschaftsbericht für das Jahr 2013 veröffentlicht. Insgesamt erwirtschaftete die Diözese knapp 127 Millionen Euro an Erträgen, denen Ausgaben von knapp 126 Millionen Euro gegenüberstehen; das ergibt einen leichten Gewinn von 895.000 Euro. Bei den Ausgaben stehen die Personalkosten mit 72 Millionen Euro an erster Stelle.


Der überwiegende Teil der Erträge, mehr als 97 Millionen Euro, stammt aus den Kirchenbeiträgen. Acht Prozent entfallen auf Einnahmen aus Entschädigungsleistungen der Republik Österreich für Enteignungen aus der NS-Zeit; weitere Einnahmequellen sind Miet- und Pachterträge und kirchliche Tätigkeiten wie Kurse, Veranstaltungen, Beherbergungen und liturgische Behelfe.


Mehr als die Hälfte der Aufwendungen - rund 57 Prozent - entfallen auf das Personal. Pfarren erhielten rund 22 Millionen, kirchliche Einrichtungen/Stiftungen/Gemeinschaften rund 10 Millionen. 1,7 Millionen wendete die Diözese für Instandhaltungen in Dienststellen und 18,7 Millionen für die Administration auf.


An einem konkreten Beispiel veranschaulicht der Rechenschaftsbericht die Verteilung der Gelder. Bei einem Jahreskirchenbeitrag von 184 Euro, was einem monatlichen Nettoeinkommen von rund 1.500 Euro entspricht, kommen 106 Euro auf Personal, Seelsorge, Rat und Hilfe, Kinder und Jugendarbeit, Familien-/Seniorenarbeit,usw.; 33 Euro kommen dem Bau und der Renovierung von Pfarren, Kunst und Kultur zugute, 27 Euro gehen an Administration und Dienstleistungen, Lehr- und Vortragstätigkeit, Aus- und Weiterbildung; 15 Euro gehen an kirchliche Einrichtungen, Soziales, Caritas, Mutter-und-Kind-Häuser, Lehrlingsausbildung und nur 2,5 Euro werden für Instandhaltungen verwendet.


Der rote Faden für das Arbeiten des diözesanen Wirtschaftsrats seien die gesetzlichen Bestimmungen und die Vorgaben des kirchlichen Kodex, heißt es im Bericht. Dazu komme die Einbindung eines externen Wirtschaftsprüfers zur zusätzlichen Sicherheit im Rechnungswesen und ein unabhängiger Kontrollrat, der über die Vermögensverwaltung der Diözese wacht, teilte Josef Weiss, Finanzdirektor der Erzdiözese Wien, mit.

 

» Rechenschaftsbericht der Erzdiözese Wien


Quelle: Kathpress

 

 

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Pressekonferenz Biko 2016
Schönborn & Bünker
Videos zurück #weiter#
image
The Story of Mary's Meals
image
Kreuzwegandacht 2017
image
Pressekonferenz
Bischofskonferenz 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
März 2017
image
Davids Harfe
Fastentuch von Lisa Huber
Audio zurück #weiter#
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
"Wir brauchen das Ehrenamt"
Freiwilligenmesse-Initiator Walk
Tipps
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
November 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Paul Wuthe | 28.11.2016

Bundespräsidentenwahl mit zwiespältigen religiösen Signalen

Keine Wahlempfehlung, aber der Versuch einer Einordnung einer...
Kalender
29.03.2017 | 09:00 | Linz
Linzer Forum Religionspädagogik
Was ist mit der Inklusion im Religionsunterricht? Unser Umgang mit Vielfalt   Schulen... mehr »
29.03.2017 | 09:00 | Graz
Kalvarienberger Handarbeitsrunde
Jeden Mittwoch um 9:00 Uhr in der Bibliothek im Pfarrzentrum Kalvarienberg mehr »
29.03.2017 | 17:15 | Graz
Kreuzwegandacht
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.ombudsstellen.at/
Darstellung: