Donnerstag 30. März 2017
19. Oktober 2014

"Mehr Harmonie, als die Presse berichtet"

Melkitischer Patriarch Laham: Einteilung in progressiv-konservativ zu grob - Kardinal Schönborn zählte zu wichtigen Persönlichkeiten der Synode.

Die Harmonie unter den Teilnehmern der an diesem Wochenende im Vatikan zu Ende gegangenen Sondersynode zu Ehe und Familie war "größer, als es die Presseberichte annehmen ließen": Das hat der melkitische Patriarch von Antiochien, Gregoire III. Laham, am Samstagnachmittag im Gespräch mit "Kathpress" unterstrichen. Laham war als Vertreter einer mit Rom unierten Ostkirche Synodenteilnehmer. Am Samstag war er kurzfristig auf Einladung von "Missio" zu einem Pressegespräch nach Wien gereist.


Ziel der Synode sei es vor allem gewesen, "zuzuhören und zu sammeln, wie die Situation der Familien in aller Welt ist", so Laham. Dabei habe sich rasch gezeigt, dass "die Probleme in Europa andere sind als in Afrika, Asien oder im Nahen Osten". Die Debatten seien durchaus hitzig gewesen, so der Patriarch, stets habe aber das gemeinsame Ringen um Lösungen der akuten Probleme im Vordergrund gestanden. "Natürlich gab es Dispute - das ist doch normal in einer großen Familie! Aber es waren konstruktive Dispute in großer innerer Harmonie und Offenheit."


Laham würdigte auch das hohe Maß an Transparenz: so hätte sich die Mehrheit der Teilnehmer für eine Veröffentlichung der Protokolle aus den Kleingruppen ausgesprochen. "Die Leute sollen sehen, was wir denken. Wir haben schließlich keine Wunder-Medizin gegen die komplexen Probleme und stehen auch oft stumm und hilflos vor den Problemen. Aber alle wollen wir etwas zum besseren erreichen". Insofern greife auch die häufig von der Presse gezogene Unterscheidung von einem eher progressiven und einem eher konservativen Lager nicht, so Laham.


Kardinal Christoph Schönborn zählte Laham zu den Schwergewichten in der Synode: "Er ist zweifellos eine Autorität, die Orientierung gibt und der man gerne zuhört - ähnlich wie Kardinal Ouellet oder Kardinal Marx", so Laham.

 

Quelle: Kathpress

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Pressekonferenz Biko 2016
Schönborn & Bünker
Videos zurück #weiter#
image
The Story of Mary's Meals
image
Kreuzwegandacht 2017
image
Pressekonferenz
Bischofskonferenz 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
März 2017
image
Davids Harfe
Fastentuch von Lisa Huber
Audio zurück #weiter#
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
"Wir brauchen das Ehrenamt"
Freiwilligenmesse-Initiator Walk
Tipps zurück #weiter#
Radiogottesdienst
So., 2.4. | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 2.4. | 12:30 | ORF 2
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
November 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Paul Wuthe | 28.11.2016

Bundespräsidentenwahl mit zwiespältigen religiösen Signalen

Keine Wahlempfehlung, aber der Versuch einer Einordnung einer...
Kalender
30.03.2017 | 06:30 | Vorarlberg, Ziste...
"Kirche und Kommunikation" - Wertschätzendes Miteiander -...
30.03.2017 | 09:00
Das unsichtbare Netz
Wenn wir unsere Rollen klären, wissen wir, wo wir bei Schwierigkeiten ansetzen müssen und können... mehr »
30.03.2017 | 17:00 | Graz
50 Jahre Institut für Ökumenische Theologie Graz / 30...
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: