Saturday 28. May 2016
18. November 2014

Auftakt zum "Jahr der Orden 2015"

Herbsttagung der Österreichischen Ordensgemeinschaften von 24. bis 26. November im Wiener Kardinal-König-Haus - Orden reflektieren Rolle in der Gesellschaft.

Vom 24. bis 26. November kommen im Wiener Kardinal König-Haus die Verantwortlichen der heimischen Ordensgemeinschaften zur traditionellen Herbsttagung zusammen. Die Tagung ist zugleich der offizielle Startschuss für das "Jahr der Orden 2015" in Österreich. Die Ordensverantwortlichen beraten über aktuelle Entwicklungen im Spitals- und Pflegewesen, im Bereich der Ordensschulen, der Kulturgüter und in den Missionsorden. Zudem tagen das Präsidium der Vereinigung der Frauenorden und die Generalversammlung der Superiorenkonferenz der Männerorden.


Am Dienstag, 25. November, steht der "Ordenstag" unter dem Motto "Was bewegt Menschen heute? Was Ordenschristen bewegen (können)". Zum "Ordenstag" werden Hunderte Mitglieder der 200 in Österreich ansässigen Frauen- und Männerorden erwartet.


Der Schweizer Philosoph und Bestseller-Autor David Bosshart spricht am Dienstagvormittag über aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und die mögliche bzw. notwendige Rolle der Ordensgemeinschaften in der Welt von heute. Mit dieser "kritischen Selbstreflexion" wollen die Ordensgemeinschaften das "Jahr der Orden 2015" beginnen, wie sie in einer Ankündigung mitteilten. Es gehe darum, die eigene "Bedeutung für die Menschen und für die Gesellschaft kritisch zu hinterfragen: Welche Impulse können wir geben? Und von welchem Nutzen können wir sein?"


Die Eucharistiefeier am Dienstagnachmittag um 16 Uhr in der Lainzer Konzilsgedächtniskirche ist zugleich der eigentliche Startschuss zum Ordensjahr 2015. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten wird es u.a. ein besonderes Lichtritual geben, das sich künstlerisch mit dem Schwerpunktjahr auseinandersetzt, wie die Ordensgemeinschaften ankündigen. Die Festpredigt hält Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs.


Vor der Eucharistiefeier wird der diesjährige Preis der Orden vergeben. Die Auszeichnung wird für die "engagierte Leistungen an der Schnittstelle zwischen Orden und Gesellschaft" verliehen.


"Missionarisch leben in allen Lebensphasen"


Die Jahrestagung des Missionsreferates der Ordensgemeinschaften am Montag, 24. November, hat heuer den Schwerpunkt "Missionarisch leben in allen Lebensphasen". Dazu sprechen am Vormittag Sr. Christine Rod, Regionalleiterin der Missionarinnen Christi, und am Nachmittag der slowakische Salesianer und Kardinal König-Preisträger P. Anton Srholec. Der 85-jährige Ordensmann gilt in der Slowakei vielen als Vorbild für christliche Nächstenliebe und als eine Art "Vater der Armen". Er war in der Zeit des Kommunismus lange inhaftiert.


Weiters tagt am Montag auch die Arbeitsgemeinschaft der Ordensspitäler sowie Alten- und Pflegeheime zum Thema "Marke Ordensspitäler". Franz Hirschmugl vom Grazer Institut für Markenentwicklung präsentiert die Ergebnisse des Markenprozesses Ordensspitäler.


Der Mittwoch der Herbsttagung, heuer der 26. November, ist traditionell den Schulen und den Experten für die Kulturgüter gewidmet. Die Informationstagung des Referats für die Kulturgüter der Orden bietet heuer ein buntes Programm: Der Franziskaner Paul Zahner spricht zum Thema "Reiche Klöster - arme Ordensleute?". Der St. Florianer Chorherr Ferdinand Reisinger beleuchtet den Kulturauftrag der Stifte. Zum Thema moderne Kunst im Ordensleben referiert der Jesuit P. Gustav Schörghofer. Die Rolle der Klöster im Tourismus analysiert Georg Steiner von Linz-Tourismus; schließlich referiert P. Laurentius Eschlböck darüber, wie der Besitz von Kulturgütern im Kirchenrecht geregelt ist. P. Eschlböck ist Referent der Superiorenkonferenz für Kirchenrecht.


"Spaßgesellschaft und Leistungsanforderungen?!"


Die Schulerhalter der Orden tagen parallel zu aktuellen Herausforderungen für Ordensschulen. "Spaßgesellschaft und Leistungsanforderungen?! Was brauchen Kinder wirklich, um starke Persönlichkeiten zu werden?" lautet der Titel des Vortrags des Kölner Religionspädagogen Albert Wunsch. Oswald Stanger, Vorsitzender des Hochschulrates der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein in Innsbruck, spricht zum Thema "Dem Evangelium ein Gesicht geben". Anne Mautner Markhof, Präsidentin des Hauptverbands Katholischer Elternvereine Österreichs, präsentiert Ergebnisse der Studie "Eltern für Eltern". Weiters stehen auch schulinterne rechtliche und wirtschaftliche Fragen auf der Tagesordnung.


In Österreich gibt es derzeit 115 weibliche und 85 männliche Ordensgemeinschaften. Rund 3.950 Ordensfrauen, 1.500 Ordenspriester und 450 Ordensbrüder wirken im Land. Die 234 Ordensschulen werden von rund 50.000 Schülerinnen und Schülern besucht, in den 30 Ordensspitälern werden jährlich rund 515.000 Patienten betreut. Es gibt 500 heimische Ordensarchive bzw. -bibliotheken mit vier Millionen Büchern.


Informationen zum Programm der "Herbsttagung" und zum "Jahr der Orden 2015" unter www.ordensgemeinschaften.at bzw. www.jahrderorden.at.


Quelle: Kathpress

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Bischofskonferenz
Frühjahrsvollversammlung 2016
Kinderkampagne 2016
Franziskus in Mexiko
Impressionen
Dankgottesdienst
Bischof Ludwig Schwarz
Neuer Bischof von Linz
Amtseinführung: Bischof Scheuer
Videos zurück #weiter#
image
Kurz erklärt: Fronleichnam
image
Was ist der Heilige Geist?
image
Pfingsten
Geburtstag der Kirche
image
Cultus: Pfingsten
Der Feiertag im Kirchenjahr
image
Die Würde der Frau
Gebetsanliegen des Papstes
Audio zurück #weiter#
Nach der Wahl
Aufruf von Kardinal Schönborn
Literatur & Religion
Poetikdozentur an der Uni Wien
Fastenegdanken
26. März | Kardinal Christoph Schönborn
Fastengedanken
24. März | Bischof Michael Bünker
Fastengedanken
24. März | Dompfarrer Toni Faber
Tipps zurück #weiter#
Radiogottesdienst
So., 29.5. | 10:00 | ÖR
Radiogottesdienst
Do., 26.5. | 10:00 | ÖR
FeierAbend
Do., 26.5. | 19:52 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 15.5. | 10:00 | ÖR
Das Vermächtnis der ersten Christen
Mo., 16.5. | 19:25| ORF III
Woanders zurück #weiter#
Mai 2016
Die katholisch.at-Presseschau
April 2016
Die katholisch.at-Presseschau
März 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 11.05.2016

„Amoris Laetitia“ – lesen und leben

„Was will Papst Franziskus mit seinem neuen Familiendokument von der Kirche?“...
Der Redaktionsblog | 09.04.2016

Herausforderung " Einfachheit"

Jetzt ist es da, das mit Spannung erwartete postsynodale Schreiben „Amoris...
Georg Plank | 23.03.2016

Wie hat Jesus in Gethsemani gebetet?

Ich staunte, als ich in Sant`Apollinare Nuovo in Ravenna das Mosaik des...
Kalender
28.05.2016 | 06:30 | Klagenfurt
13. KAB-Fußwallfahrt nach Mariazell
Wenn wir 2016 nach Mariazell pilgern, wollen wir ganz bewusst die Zeit so gestalten, dass wir 1... mehr »
28.05.2016 | 09:00 | Heimschuh
Abenteuer-Eheseminar "Was wir uns trauen - Brautpaare im...
Als Paar haben Sie sich entschieden, auf dem Fluss des Lebens gemeinsam zu fahren. mehr »
28.05.2016 | 09:00 | Bruck/Mur
Eheseminar für Brautpaare
Ein Tag der Auszeit für Sie beide, an dem Sie viel Zeit füreinander haben. Sie werden wichtige... mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: