Mittwoch 7. Dezember 2016
27. November 2014

Einführung von Abtreibungsstatistik vorstellbar

Familienministerin Karmasin: Statistik über Schwangerschaftsabbrüche müsste anonym und ohne Belästigung der Betroffenen geschehen

Familienministerin Sophie Karmasin nimmt in der Frage einer Abtreibungsstatistik eine neutrale Position ein und kann sich deren Einführung vorstellen. Das erklärte die Ministerin am Mittwoch bei einer Sitzung des parlamentarischen Familienausschusses. Sie könne sich durchaus vorstellen, dass derartige Eingriffe - ebenso wie alle anderen Operationen - dokumentiert werden. Dies müsse aber auf anonyme Weise und ohne Belästigung der betroffenen Frauen geschehen, wird Karmasin von der "Parlamentskorrespondenz" am Mittwochabend wiedergegeben.

 

Die Ministerin ging in ihrer Antwort auf eine Anfrage der Abgeordneten Waltraud Dietrich (Team Stronach) ein, die sich für die Einführung einer Statistik und eine verpflichtende Beratung vor dem Schwangerschaftsabbruch aussprach.

 

Die Einführung einer anonymen Abtreibungsstatistik ist derzeit Gegenstand der parlamentarischen Bürgerinitiative "Fakten.helfen". Sie wird getragen vom überparteilichen und überkonfessionellen Verein "Aktion Leben", der sich auch für regelmäßige Motiverhebungen zum Schwangerschaftsabbruch einsetzt. Auf Grundlage gesicherter Fakten seien Staat und Gesellschaft besser in der Lage, Schwangeren konkret zu helfen, führt "Aktion Leben" als Motiv für diese Initiative an.

 

Die Österreichische Bischofskonferenz hat bei ihrer letzten Vollversammlung im November ihre Unterstützung für die Initiative ausgesprochen und dazu eingeladen, sie zu unterzeichnen. Die Bürgerinitiative läuft noch bis 30. März 2015.

 

Informationen: www.fakten-helfen.at



Quelle: kathpress
comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Pressekonferenz Biko 2016
Schönborn & Bünker
Herbstvollversammlung 2016
Bischofskonferenz
Schönborn in Ägypten
Verkündschafter
Kongress 7.-8. Oktober 2016
"DOCAT" Präsentation
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Dezember 2016
image
Pray. Skate. Live.
Passions of a fransican friar.
image
Cultus: Christkönig
Der Feiertag im Kirchenjahr
image
Im Zeichen der Ökumene
Schönborn und Bünker in Eisenstadt
image
Papst: Gebetsmeinungen
November 2016
Audio zurück #weiter#
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
"Wir brauchen das Ehrenamt"
Freiwilligenmesse-Initiator Walk
"Gemeinsam am Weg"
KJ-Vorsitzende zu 70 Jahre KJ
70 Jahre KJÖ
Jugendbischof Turnovszky
Menschenpflichten?
Jan & Aleida Assmann im Gespräch
Tipps zurück #weiter#
Orientierung
So., 11.12. | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 11.12. | 10:00 | ÖR
Radiogottesdienst
Do., 8.12. | 10:00 | ÖR
Maria im Müll
Do., 8.12. | 19:52 | ORF 2
Advent in Vorarlberg
Do., 8.12. | 17:05 | ORF 2
Woanders zurück #weiter#
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
November 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Oktober 2016
Die katholisch.at-Presseschau
September 2016
Die katholisch.at-Presseschau
August 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 28.11.2016

Bundespräsidentenwahl mit zwiespältigen religiösen Signalen

Keine Wahlempfehlung, aber der Versuch einer Einordnung einer...
Paul Wuthe | 15.07.2016

"Die Kirche zahlt sehr wohl Steuern, und nicht wenig"

Mein Gastkommentar im Standard in Reaktion auf den Beitrag des Wiener...
Der Redaktionsblog | 30.06.2016

"Unablässig Trümmer auf Trümmer"

Manchmal möchte man aus der Haut fahren. Ist die Welt nicht verrückt...
Kalender
07.12.2016
Aktion zum Kauf-nix Tag
Der 8. Dezember, das Hochfest Mariä Empfängnis, ist schon lange für viele kein Feiertag mehr.... mehr »
07.12.2016
Aktion zum "Kauf Nix Tag"
Der 8. Dezember, das Hochfest Mariä Empfängnis, ist schon lange für viele kein Feiertag mehr.... mehr »
07.12.2016 | 06:00 | Graz
Rorate im Advent in der Pfarrkirche Graz-Kalvarienberg
Jeden Dienstag und Mittwoch in der Adventzeit um 6:00 Uhr in der Pfarrkirche mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: