Tuesday 27. September 2016
06. March 2015

Bischöfe warnen vor übereilten Lösungsvorschlägen

Hauptthema der Bischofskonferenz war bevorstehende Synode vom 4. bis 25. Oktober im Vatikan

Im Blick auf die bevorstehende Familiensynode im Vatikan ist es den österreichischen Bischöfen "wichtig, dass nicht bereits im Vorfeld fertige Lösungen präsentiert werden". Die in zwei Bischofsversammlungen abgehaltene Synode - eine fand im vergangenen Oktober statt, die ordentliche Generalversammlung folgt vom 4. bis 25. Oktober - sei "als ein geistlicher Prozess zu verstehen", heißt es in einer Erklärung der Österreichischen Bischofskonferenz im Anschluss an ihre Frühjahrsvollversammlung am Bodensee. Nach der ersten Phase des Hinschauens auf die Beziehungsrealitäten der Menschen gehe es jetzt "um eine Klärung und Unterscheidung der Geister".

Als Ziel habe Papst Franziskus festgehalten, dass für die Familien "konkrete Lösungen für alle Schwierigkeiten und die unzähligen Herausforderungen zu finden" sind. Die Bischöfe begrüßen ausdrücklich die vom Papst gewollte "offene Diskussion". So wie Jesus die Schritte der Menschen in Richtung Gottesreich "mit Wahrheit, Geduld und Barmherzigkeit begleitet" habe, sei auch heute angesichts unterschiedlicher Lebenssituationen eine "Haltung der liebevollen und wertschätzenden Begleitung von Menschen auf ihrem Weg zu einem christlichen Familienleben" einzunehmen. Die "göttliche Pädagogik" kenne "verschiedene Grade" und einen "dynamischen Prozess von Stufe zu Stufe", zitieren die Bischöfe aus den "Lineamenta", dem Ergebnispapier der letztjährigen Synodenversammlung.

In diesem Text sind auch 46 Fragen enthalten, die - wie schon die Vatikan-Befragung im Vorfeld der ersten Synode - "erneut breit innerhalb der Kirche behandelt werden sollen". Diese Fragen will die Bischofskonferenz wieder auf diözesaner Ebene bearbeitet und zusammengefasst wissen. Die Diözesanberichte ergehen in der Folge an den Feldkircher Bischof Benno Elbs, der als offizieller Vertreter der Österreichischen Bischofskonferenz an der Familiensynode in Rom teilnehmen wird. Er wird bis zum 15. April eine zusammenfassende Antwort aus Österreich zum Fragenkatalog an das römische Synodensekretariat übermitteln, kündigen die Bischöfe in ihrer Erklärung über das "Hauptthema" ihrer Zusammenkunft an.

Der wertschätzende seelsorgliche Zugang sei "getragen von einem Wissen um die tiefe Sehnsucht der Menschen nach Beziehung, Angenommensein, Verlässlichkeit, Wachsenkönnen und Gemeinschaft", so die Bischöfe weiter. All das sei in der Familie erlebbar - als eine lebenslange Beziehung in Liebe und Treue sei sie "für die Menschen gleichsam ein Fixstern, der Orientierung für die vielen unterschiedlichen Wege zu einem geglückten Leben gibt".

 

Quelle: Kathpress

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Mariä Namen-Feier 2016
70 Jahre "RSK"
Salzburger Hochschulwoche
2016
Papst in Polen
Eindrücke vom Sonntag
Papst in Polen
Österreichertreffen
Weltjugendtag 2016
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
September 2016
image
Papst: Gebetsmeinungen
August 2016
image
Papst Franziskus
Videobotschaft zum Weltjugendtag
image
Weltjugendtag 2016
Jugendbischof Turnovszky
image
Weltjugendtag Rio 2013
Ein besonderer Auftrag...
Audio zurück #weiter#
"Grüß Gott in Österreich"
Kardinal Schönborn
Kardinal Schönborn
Bischofskonferenz 2016
Nach der Wahl
Aufruf von Kardinal Schönborn
Literatur & Religion
Poetikdozentur an der Uni Wien
Silvesteransprache
Kardinal Schönborn
Tipps zurück #weiter#
Orientierung
So., 25. September | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 18.9. | 10:00 | ÖR
Radiogottesdienst
So., 11.9. | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 11. September | 12:30 | ORF 2
Orientierung
So., 28. August | 12:30 | ORF 2
Woanders zurück #weiter#
September 2016
Die katholisch.at-Presseschau
August 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Juli 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Juni 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Mai 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 15.07.2016

"Die Kirche zahlt sehr wohl Steuern, und nicht wenig"

Mein Gastkommentar im Standard in Reaktion auf den Beitrag des Wiener...
Der Redaktionsblog | 30.06.2016

"Unablässig Trümmer auf Trümmer"

Manchmal möchte man aus der Haut fahren. Ist die Welt nicht verrückt...
Ulrike Hofstetter | 16.06.2016

Heute Teilzeit, morgen arm? Muss das so sein?

Schlagzeile im ORF: Teilzeit seit 1994 verdoppelt. Die meisten...
Kalender
27.09.2016 | 17:00 | Graz
Stunde der Barmherzigkeit
27.09.2016 | 17:30 | Graz
Jungschar Kalvarienberg
Für alle Kinder, die gerne basteln, spielen und den christlichen Jahreskreislauf miterleben... mehr »
27.09.2016 | 18:30 | Graz
SCHATTENGEIST. Ein Werte-Relaunch von Matta Wagnest
17. 09. - 11.11. 2016 Kurator: Johannes Rauchenberger mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: