Dienstag 6. Dezember 2016
21. Dezember 2015

Militärseelsorge aktiv im "Jahr der Barmherzigkeit"

Militärbischof Freistetter im "Kathpress"-Interview: "Barmherzigkeit und Militär stehen keinesfalls im Widerspruch"

Militärbischof Werner Freistetter
Mit einer Reihe von Initiativen will auch die Militärdiözese im "Jahr der Barmherzigkeit" Akzente setzen. Alle Militärpfarren sind beispielsweise dazu aufgerufen, ein besonderes Sozialprojekt im Rahmen des Jahres der Barmherzigkeit zu initiieren. Darüber hinaus werden im Bereich der Militärseelsorge Fläschchen mit gesegnetem "Öl der Barmherzigkeit" an die Menschen verteilt. Dieses stammt von christlichen Olivenölbauern aus Palästina und stellt somit auch eine kleine Unterstützung der Christen im Heiligen Land dar, heißt es von Seite der Militärdiözese. Das der Militärdiözese zugehörige Institut für Religion und Frieden bietet zudem eine Vortragsreihe an, die die Schnittstellen zwischen Militär und Barmherzigkeit zum Thema haben wird.

"Barmherzigkeit und Militär stehen keinesfalls im Widerspruch", so Militärbischof Werner Freistetter im "Kathpress"-Interview. Er verwies insbesondere auf die Katastrophenhilfe oder die humanitären Operationen des Bundesheeres im Ausland. Diese Aufgaben hätten sehr viel mit dem Gedanken der Barmherzigkeit zu tun. Aus dieser Perspektive komme dem Heer durchaus eine "barmherzige Aufgabe" zu, befand der Militärbischof, "auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht widersprüchlich erscheint".

Die Ausübung von Barmherzigkeit sei auch dann ein besonders wichtiger Faktor, wenn es tatsächlich zu bewaffneten Konflikten kommt: "Ich glaube, dass es zur Barmherzigkeit im militärischen Bereich gehört, dass Menschlichkeit geübt wird. Dafür gibt es im Völkerrecht ganz klare Standards." Damit sei insbesondere das Verhalten in Bezug auf Zivilpersonen, den sogenannten "Gegner" oder Gefangene gemeint. "Selbst in diesem Bereich hat Barmherzigkeit eine wichtige Rolle, die es unbedingt zu beachten gilt", betonte Freistetter.

Von der Militärseelsorge würde weiters erwartet, dass sie zu einem menschlichen Klima innerhalb des Bundesheeres beiträgt. Dieser barmherzige Umgang miteinander, der über Fehler und Mängel hinweg sieht, sei heutzutage besonders gefordert. "Wir wollen die Menschen begleiten, bei Konflikten zur Seite stehen und Lösungswege aufzeigen", so Freistetter. Gerade bei den aktuellen Umbrüchen innerhalb des Heeres, sei eine gewisse Unsicherheit und eine "angespannte Atmosphäre" bei allen zu spüren. Auch hier könne man Wege aufzeigen und diese Probleme ansprechen. "Vieles wird dann besonderes schwierig, wenn nicht miteinander gesprochen wird. Hier können wir die Basis für Gespräche legen."
Quelle: Kathpress
comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Pressekonferenz Biko 2016
Schönborn & Bünker
Herbstvollversammlung 2016
Bischofskonferenz
Schönborn in Ägypten
Verkündschafter
Kongress 7.-8. Oktober 2016
"DOCAT" Präsentation
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Dezember 2016
image
Pray. Skate. Live.
Passions of a fransican friar.
image
Cultus: Christkönig
Der Feiertag im Kirchenjahr
image
Im Zeichen der Ökumene
Schönborn und Bünker in Eisenstadt
image
Papst: Gebetsmeinungen
November 2016
Audio zurück #weiter#
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
"Wir brauchen das Ehrenamt"
Freiwilligenmesse-Initiator Walk
"Gemeinsam am Weg"
KJ-Vorsitzende zu 70 Jahre KJ
70 Jahre KJÖ
Jugendbischof Turnovszky
Menschenpflichten?
Jan & Aleida Assmann im Gespräch
Tipps zurück #weiter#
Orientierung
So., 11.12. | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 11.12. | 10:00 | ÖR
Radiogottesdienst
Do., 8.12. | 10:00 | ÖR
Maria im Müll
Do., 8.12. | 19:52 | ORF 2
Advent in Vorarlberg
Do., 8.12. | 17:05 | ORF 2
Woanders zurück #weiter#
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
November 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Oktober 2016
Die katholisch.at-Presseschau
September 2016
Die katholisch.at-Presseschau
August 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 28.11.2016

Bundespräsidentenwahl mit zwiespältigen religiösen Signalen

Keine Wahlempfehlung, aber der Versuch einer Einordnung einer...
Paul Wuthe | 15.07.2016

"Die Kirche zahlt sehr wohl Steuern, und nicht wenig"

Mein Gastkommentar im Standard in Reaktion auf den Beitrag des Wiener...
Der Redaktionsblog | 30.06.2016

"Unablässig Trümmer auf Trümmer"

Manchmal möchte man aus der Haut fahren. Ist die Welt nicht verrückt...
Kalender
06.12.2016 | Graz
Gerald Brettschuh: HEILIGE UND ANDERE
Der steirische Maler Gerald Brettschuh hat 38 Blätter (Aquarelle) aus seinem malerischen Werk... mehr »
06.12.2016 | 05:30 | Laßnitzhöhe
Roraten im Pfarrverband
Im Advent dürfen wir wieder herzlich zu den Rorate-Gottesdiensten und im Anschluss zum... mehr »
06.12.2016 | 06:00 | Graz
Roratemessen mit anschließendem Frühstück
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: