Dienstag 23. Mai 2017
25. Januar 2016

Ordensgemeinschaften nehmen weiterhin Flüchtlinge auf

30 Asylwerber aus Syrien und Irak im neu errichteten Container-Dorf im Stift Melk eingezogen - Missionsschwestern und Caritas Socialis öffnen ihre Häuser

Das Thema Flüchtlinge bleibt auch weiterhin für die Ordensgemeinschaften in Österreich aktuell. Jüngste Beispiel sind etwa das Stift Melk, die Gemeinschaften der Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser und die Caritas Socialis in Wien. 30 Asylwerber aus Syrien und Irak sind vor gut einer Woche im gänzlich neu errichteten Container-Dorf im Stift Melk eingezogen. Bei den Flüchtlingen handelt es sich laut einer Aussendung der heimischen Ordensgemeinschaften vor allem um Familien mit Kindern. Die Wohncontainer-Anlage auf dem Sportplatz des Stifts wurde vom Stift um mehr als 180.000 Euro aus Eigenmitteln errichtet.

Das Stift sei sich der Verantwortung in der herausfordernden Flüchtlingskrise bewusst, betonte Abt Georg Wilfinger. "Diese Menschen zu beherbergen entspricht nicht nur dem christlichen Grundauftrag, sondern auch unserem Verständnis benediktinischer Gastfreundschaft." Die Errichtung der Container sei notwendig gewesen, weil im Stift alle Räume genützt würden - vor allem auch, da die Schule in den letzten Jahren stark ausgebaut wurde, erläuterte der Abt.

Die Wohncontainer wurden zusätzlich nochmals überdacht, weiters wurde auch ein großes Zelt als zusätzliche Aufenthaltsfläche aufgestellt. Auch die angrenzenden großen Sportanlagen können die Asylwerber benützen.

Abt Wilfinger: "Wichtig war uns, dass unsere Gäste einerseits einen schnellen Zugang zur Stadt und zum öffentlichen Leben haben, andererseits aber auch genug Rückzugsort und Privatsphäre." Betreut werden die Asylwerber vor Ort von der Caritas. Der regelmäßige Kontakt zum Stift und zur Schule ist durch einzelne Mitbrüder der Benediktiner gegeben.

Hilfe in Wien
Die Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser im 23. Wiener Gemeindebezirk haben ab Jänner den größten Teil des Dachbodenbereichs ihres Hauses, der bisher für Urlaubsgäste genutzt wurde, einer Flüchtlingsfamilie aus Syrien zur Verfügung gestellt. Vier Personen sind bereits in die Wohnung eingezogen; vier weitere (eine Mutter mit drei Kinder) würden noch erwartet, hieß es von Seiten der heimischen Ordensgemeinschaften. "Weiters beteiligen wir uns über unsere Pfarre wöchentlich bei der 'Wäsche-Wasch-Aktion' für die Unterkünfte im ehemaligen Geriatriezentrum Lainz und haben dort auch schon Sachen hingebracht", so Oberin Sr. Anneliese Herzig. Sie selbst gibt seit einigen Monaten einmal in der Woche einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling aus Afghanistan Deutschnachhilfe.

Auch die Schwesterngemeinschaft der Caritas Socialis engagiert sich in der Flüchtlingshilfe. Die Ordensfrauen haben insgesamt drei syrische Familien in ihren Häusern aufgenommen, zwei Mütter mit jeweils einer Tochter und ein älteres Ehepaar. "Wir freuen uns, dass wir diesen Menschen ein Zuhause geben können - es ist gegenseitig bereichernd", so Sr. Sieglinde Ruthner, Mitglied des Generalrats der Caritas Socialis.
Quelle: kathpress
comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Mai 2017
image
Tag der Arbeitslosen
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
image
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
Mai 2017
Die katholisch.at-Presseschau
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
23.05.2017 | 09:30 | Klagenfurt
Zu viel Verstand, zu wenig Herz
Wie Dankbarkeit, Mitgefühl, Intuition und Achtsamkeit im Alltag mit Kindern wirken und was diese... mehr »
23.05.2017 | 17:30 | Graz
Jungschar Kalvarienberg
Für alle Kinder, die gerne basteln, spielen und den christlichen Jahreskreislauf miterleben... mehr »
23.05.2017 | 17:40 | Graz
Maiandachten Mariahilf
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: