Montag 1. Mai 2017
02. Februar 2016

"Tag der Offenen Moschee"

Muslime wollen mit Initiative am 13. Februar "über Religion aufklären und sich aktiv gegen deren Missbrauch stellen" - Islam ist zweitgrößte Religionsgemeinschaft in Österreich

Die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) lädt auch heuer wieder zum "Tag der Offenen Moschee". Ziel der Initiative am 13. Februar ist es laut einem Bericht der APA am Dienstag, den Islam im Dialog verständlich zu machen. "Zusammenleben in Vielfalt erfordert ein Aufeinander-Zugehen, damit aus einem Nebeneinander ein Miteinander werden kann", erklärte IGGiÖ-Präsident Fuat Sanac in der Einladung.

Gebetsstätten in ganz Österreich werden "ein buntes Programm" bieten, kündigte die Glaubensgemeinschaft an. Das Hauptevent findet wieder im Islamischen Zentrum in Wien-Floridsdorf statt. Dafür wurden auch Prominente aus Politik und Religionsgemeinschaften geladen, wobei noch keine konkrete Gästeliste vorliegt, wie es auf APA-Anfrage hieß.

In seiner Rede zum "Tag der Offenen Moschee", die Sanac bereits mit der Einladung verschickte, beschwört er "Solidarität, Zusammenarbeit, Ehrlichkeit und Offenheit" als "Schlüsselwörter in diesen Zeiten". Denn es drohten "gesellschaftliche Spaltung durch populistische Hetze oder Missbrauch der Religion auf der einen Seite, kriegerische Auseinandersetzungen auf der anderen Seite". Die Muslime wollen daher "über ihre Religion aufklären und sich aktiv gegen den Missbrauch dieser stellen".

"Religiöse, Nichtreligiöse und unterschiedliche Ethnien" müssten "danach trachten, den Gedanken der Solidarität zu verwirklichen", so Sanac. Das geschehe am Besten im Gespräch auf Augenhöhe, "so können zum Teil nachvollziehbare Anliegen, Sorgen oder gar Ängste persönlich geklärt werden".

Der Islam ist in Österreich seit 1912 gesetzlich anerkannte Religionsgemeinschaft. Mit 600.000 Muslimen ist der Islam die zweitgrößte glaubensmäßig-konfessionelle Gemeinschaft in Österreich, nach der katholischen Kirche, die mit Stichtag 31. Dezember 2015 in Österreich 5,21 Millionen Katholiken zählte.

 

 

Quelle: kathpress

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Videos zurück #weiter#
image
Tag der Arbeitslosen
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
image
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
image
The Story of Mary's Meals
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
01.05.2017 | Graz
Jugendforum und Verleihung des Petrus-Awards
01.05.2017 | Gleinstätten
Pfarrverbandsreise nach Maria Loreto und P. Pio
01.05.2017 | 08:00 | Graz
Kontemplatives Yoga
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: