Montag 5. Dezember 2016
06. Februar 2016

Kirchen kritisieren "Hetzparolen gegen Flüchtlinge"

Erklärung der Ökumene: "Gefährliche Illusion, dass sich Europa durch völlige Abschottung aus den globalen Problemen heraushalten kann"

Die für Samstag, 6. Februar, geplanten Demos pro und gegen Asylwerber in Graz haben die Kirchen in der Steiermark auf den Plan gerufen. Man wisse um die Herausforderung durch die weltweiten Migrationsbewegungen, so das "Ökumenische Forum Steiermark" in einer Erklärung. "Die Vorstellung allerdings, dass sich Europa durch eine völlige Abschottung vom Rest der Welt aus den globalen Problemen fein heraushalten könnte, ist nicht nur naiv, sondern sie nährt eine gefährliche Illusion." Unterzeichnet ist die Erklärung von Bischof Wilhelm Krautwaschl, dem evangelischen Superintendenten Wilhelm Miklas und der Pastorin Anke Neuenfeldt von der evangelisch-methodistischen Kirche.

Ab 14 Uhr marschieren die "europäischen Patrioten", eine der Pegida nahestehende Bewegung, in Graz-Andritz auf. Linke Gegendemonstranten formieren sich unter dem Titel "Solidarity without Limits" vor einem Grazer Flüchtlingsheim. Ebenfalls um 14 Uhr lädt der KZ-Verband zur Mahnwache "Wehret den Anfängen" bei der Straßenbahnhaltestelle Grazer Straße gegen Pegida mit der antifaschistischen Widerstandskämpferin Maria Cäsar.

Die Kirchen verurteilen die "Hetzparolen" der Bewegung gegen den "sogenannten Asylwahnsinn" und für die Errichtung einer "Festung Europa". "Wir halten es für falsch, durch Stimmungsmache gegen die betroffenen Menschen der Bevölkerung vorzugaukeln, mit einfachen Lösungen könnte man in unserem Land rasch wieder den Zustand einer völlig 'heilen Welt' herstellen, in der wir als Einheimische gewissermaßen ganz unter uns bleiben." Ein wirklich friedliches Zusammenleben in Europa bedürfe vielmehr der harten Arbeit und eines konsequenten Aufeinander-Zugehens von allen Seiten, so die drei. "Abgesehen davon, dass die seit Jahrzehnten geübte Politik des Westens für einen Teil der Probleme auch selbst mit verantwortlich ist, die jetzt Menschen in arabischen und afrikanischen Ländern zur Flucht nötigen."

"Als christliche Kirchen bekennen wir uns zum Auftrag Jesu, unsere Nächsten zu lieben wie uns selbst." In seinem Gleichnis vom barmherzigen Samariter habe Jesus diesen Auftrag ausdrücklich auch auf Menschen verschiedener Religionen und Kulturen bezogen - und deutlich gemacht, dass dies mit Opfern verbunden sei, hieß es. Darum rufe man die Bevölkerung dazu auf, "sich mit uns gemeinsam der Herausforderung zu stellen, konstruktiv an einer friedlicheren Welt in Würde und Menschlichkeit zu arbeiten", so Neuenfeldt, Miklas und Krautwaschl am Freitag.

 

 

Quelle: kathpress

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Pressekonferenz Biko 2016
Schönborn & Bünker
Herbstvollversammlung 2016
Bischofskonferenz
Schönborn in Ägypten
Verkündschafter
Kongress 7.-8. Oktober 2016
"DOCAT" Präsentation
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Dezember 2016
image
Pray. Skate. Live.
Passions of a fransican friar.
image
Cultus: Christkönig
Der Feiertag im Kirchenjahr
image
Im Zeichen der Ökumene
Schönborn und Bünker in Eisenstadt
image
Papst: Gebetsmeinungen
November 2016
Audio zurück #weiter#
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
"Wir brauchen das Ehrenamt"
Freiwilligenmesse-Initiator Walk
"Gemeinsam am Weg"
KJ-Vorsitzende zu 70 Jahre KJ
70 Jahre KJÖ
Jugendbischof Turnovszky
Menschenpflichten?
Jan & Aleida Assmann im Gespräch
Tipps zurück #weiter#
Orientierung
So., 11.12. | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 11.12. | 10:00 | ÖR
Radiogottesdienst
Do., 8.12. | 10:00 | ÖR
Maria im Müll
Do., 8.12. | 19:52 | ORF 2
Advent in Vorarlberg
Do., 8.12. | 17:05 | ORF 2
Woanders zurück #weiter#
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
November 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Oktober 2016
Die katholisch.at-Presseschau
September 2016
Die katholisch.at-Presseschau
August 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 28.11.2016

Bundespräsidentenwahl mit zwiespältigen religiösen Signalen

Keine Wahlempfehlung, aber der Versuch einer Einordnung einer...
Paul Wuthe | 15.07.2016

"Die Kirche zahlt sehr wohl Steuern, und nicht wenig"

Mein Gastkommentar im Standard in Reaktion auf den Beitrag des Wiener...
Der Redaktionsblog | 30.06.2016

"Unablässig Trümmer auf Trümmer"

Manchmal möchte man aus der Haut fahren. Ist die Welt nicht verrückt...
Kalender
05.12.2016 | Fernitz
Nikolausaktion
05.12.2016 | 17:00 | St. Stefan ob Stainz
Offene Trauergruppe
05.12.2016 | 18:00
10 Minuten für den Frieden
Täglich bis 22. Dezember beten wir in unserer Kapelle um 18.00 Uhr um den Frieden. mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: