Donnerstag 30. März 2017
08. Februar 2016

Kritik an Verschwendung von Lebensmitteln

Kritischer Appell von Michael Bünker zum Aschermittwoch: Österreicher verschwenden, während andere hungern - Beitrag Österreichs zur Entwicklungszusammenarbeit soll steigen

Michael B

Der evangelische Bischof Michael Bünker hat mit Blick auf den bevorstehenden Beginn der Fastenzeit zu einem achtsameren Umgang mit Nahrungsmitteln und mehr Engagement in der Entwicklungshilfe aufgerufen. Der Wert der in Österreich jährlich in den Müll geworfenen Lebensmitteln und Essensresten belaufe sich auf mehr als eine Milliarde Euro, so Bünker am Montag in einer Aussendung des Hilfswerks Diakonie. Jeder Haushalt werfe pro Jahr im Durchschnitt Lebensmittel im Wert von rund 300 Euro weg. "Wir sollten nur so viele Lebensmittel kaufen, wie wir tatsächlich konsumieren", appellierte der evangelische Bischof. Jeder Einzelne, der umdenke, weniger Lebensmittel verschwende und einen Teil des ersparten Geldes für wohltätige Organisationen spende, mache die Welt zu einem besseren Ort.

Bünker erinnerte, dass aktuell fast eine Milliarde Menschen in den Entwicklungsländern an Hunger und Unterernährung leiden. Mit einer Milliarde Euro könnten Hilfswerke wie die evangelische entwicklungspolitische Aktion "Brot für die Welt" 70 Millionen Familien in Afrika mit dürreresistentem Saatgut versorgen oder mehr als eine Million Brunnen mit Handpumpe bauen, gab er ein Beispiel, was der Gegenwert der in Österreich verschwendeten Lebensmittel für Menschen, die an Hunger und Durst leiden, bedeuten könnte.

"Das Engagement für hungernde und Not leidende Menschen ist wichtiger als je zuvor", nahm der evangelische Bischof den Beginn der Fastenzeit auch einmal mehr zum Anlass, um für einen höheren Beitrag Österreichs zur Entwicklungszusammenarbeit zu appellieren. Die Regierung habe sich im vergangenen Herbst gemeinsam mit allen UN-Mitgliedsstaaten zu den neuen Zielen der Vereinten Nationen für eine Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) bekannt. Bünker rief die Bundesregierung "dringend" dazu auf, den "noch immer ausständigen" nationale Umsetzungsplan mit konkreten Maßnahmen, Verantwortlichkeiten und Kompetenzen zur Verwirklichung der SDGs vorzulegen.

 

 

Quelle: kathpress

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Pressekonferenz Biko 2016
Schönborn & Bünker
Videos zurück #weiter#
image
The Story of Mary's Meals
image
Kreuzwegandacht 2017
image
Pressekonferenz
Bischofskonferenz 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
März 2017
image
Davids Harfe
Fastentuch von Lisa Huber
Audio zurück #weiter#
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
"Wir brauchen das Ehrenamt"
Freiwilligenmesse-Initiator Walk
Tipps
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
November 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Paul Wuthe | 28.11.2016

Bundespräsidentenwahl mit zwiespältigen religiösen Signalen

Keine Wahlempfehlung, aber der Versuch einer Einordnung einer...
Kalender
30.03.2017 | 06:30 | Vorarlberg, Ziste...
"Kirche und Kommunikation" - Wertschätzendes Miteiander -...
30.03.2017 | 09:00
Das unsichtbare Netz
Wenn wir unsere Rollen klären, wissen wir, wo wir bei Schwierigkeiten ansetzen müssen und können... mehr »
30.03.2017 | 17:00 | Graz
50 Jahre Institut für Ökumenische Theologie Graz / 30...
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.jahrdesglaubens.at/
Darstellung: