Friday 27. May 2016
29. February 2016

Schlierbacher Abt ortet "politische Naivität"

P. Nikolaus Thiel fordert in "Standard"-Interview mehr Verstand und Barmherzigkeit

Mehr Verstand und Barmherzigkeit in der Politik fordert der neue Abt von Stift Schlierbach, Nikolaus Thiel, in der Flüchtlingsdiskussion ein. Im "Standard"-Interview (Wochenende) ortete Thiel u.a. "politische Naivität". Zur Debatte rund um die "Willkommenskultur" sprach sich der Abt für einen differenzierten Zugang aus: "Einerseits ist ein Willkommen immer angebracht. Andererseits: Zum Willkommen gehört immer das Weiterdenken."

Es gebe eine Verpflichtung, sich um die Armen der Ärmsten zu kümmern. "Aber der Staat, die Kirche, die Gesellschaft muss auch sagen können: 'Wir haben Zukunft für euch.'" Und genau hier liege das Problem, so der Abt: "Es wurde und wird zu kurzfristig gedacht. Die Frage ist, ob man diesen Menschen Heimat, Zukunft, konkret Arbeitsplätze geben kann."

Ein Willkommen all denen, die aus Not und Krieg kommen, könne zwar nie ein Fehler sein, so der Abt, "aber heute alle einzuladen und morgen nicht zu wissen, was mit diesen Menschen eigentlich passieren soll, ist ein klares Zeichen politischer Naivität." Die Folgen seien offensichtlich: Es entstünden Ängste, Wut, Unsicherheit.

Trotzdem sehe er noch kein allgemeines Kippen der Stimmung in der Bevölkerung. Beleg dafür seien für ihn die vielen Beispiele aus der Praxis, wo ein Miteinander gut funktioniert. Das Problem sei aber, "dass die Hilfsbereitschaft im Moment zu wenig Stimme bekommt", da sie auf der Straße nicht so "sichtbar" sei wie Kritik und Gegnerschaft. Thiel: "Hilfsbereitschaft geschieht meist im Verborgenen."

Not dürfe keine Obergrenze haben, so der Abt. Zugleich müsse man aber viel stärker versuchen, die Not in ihrer Quelle zu bekämpfen. Thiel: "Man muss den Menschen dort eine Lebensgrundlage schaffen - und so Fluchtbewegungen verhindern. Woher kommen etwa die Waffen, mit den die Menschen in Syrien ermordet werden? Wer verdient prächtig an diesen Kriegen? Wird da genug getan, damit Friede herrscht? Ich glaube nicht. Es ist eine Herausforderung für die EU."

Zur Frage, ob es ihm ob der Diskussion über Zäune, Obergrenzen und Kürzungen von Sozialleistungen für Asylberechtigte nicht den Magen umdrehe, meinte der Abt wörtlich: "Da kann einem schon schlecht werden, stimmt. Es wird zu extrem gedacht und formuliert. Da ist vieles weit davon entfernt, was wir als Ideal sehen." Er vermisse die Barmherzigkeit in der Politik.

P. Thiel ist seit 12. Februar neuer Abt des oberösterreichischen Zisterzienser-Stiftes Schlierbach.

 

 

Quelle: kathpress

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Bischofskonferenz
Frühjahrsvollversammlung 2016
Kinderkampagne 2016
Franziskus in Mexiko
Impressionen
Dankgottesdienst
Bischof Ludwig Schwarz
Neuer Bischof von Linz
Amtseinführung: Bischof Scheuer
Videos zurück #weiter#
image
Kurz erklärt: Fronleichnam
image
Was ist der Heilige Geist?
image
Pfingsten
Geburtstag der Kirche
image
Cultus: Pfingsten
Der Feiertag im Kirchenjahr
image
Die Würde der Frau
Gebetsanliegen des Papstes
Audio zurück #weiter#
Nach der Wahl
Aufruf von Kardinal Schönborn
Literatur & Religion
Poetikdozentur an der Uni Wien
Fastenegdanken
26. März | Kardinal Christoph Schönborn
Fastengedanken
24. März | Bischof Michael Bünker
Fastengedanken
24. März | Dompfarrer Toni Faber
Tipps zurück #weiter#
Radiogottesdienst
So., 29.5. | 10:00 | ÖR
Radiogottesdienst
Do., 26.5. | 10:00 | ÖR
FeierAbend
Do., 26.5. | 19:52 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 15.5. | 10:00 | ÖR
Das Vermächtnis der ersten Christen
Mo., 16.5. | 19:25| ORF III
Woanders zurück #weiter#
Mai 2016
Die katholisch.at-Presseschau
April 2016
Die katholisch.at-Presseschau
März 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 11.05.2016

„Amoris Laetitia“ – lesen und leben

„Was will Papst Franziskus mit seinem neuen Familiendokument von der Kirche?“...
Der Redaktionsblog | 09.04.2016

Herausforderung " Einfachheit"

Jetzt ist es da, das mit Spannung erwartete postsynodale Schreiben „Amoris...
Georg Plank | 23.03.2016

Wie hat Jesus in Gethsemani gebetet?

Ich staunte, als ich in Sant`Apollinare Nuovo in Ravenna das Mosaik des...
Kalender
27.05.2016 | 07:00 | Von St. Leonhard ...
Zu den Kraftorten des Marienpilgerweges
Pilgern bedeutet für viele Menschen nicht nur die Chance auf eine Auszeit, sondern bietet auch... mehr »
27.05.2016 | 09:00 | Millstatt
Pilgertag am Domitianweg
Begleitung: KA-Regionalreferent Benno Karnel mehr »
27.05.2016 | 14:30 | Villach
Begegnungscafe
Treffen von Einheimische und Flüchtlingen. Gespräch und Austausch, Kontakte werden geknüpft,... mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: