Thursday 29. September 2016
10. March 2016

"Ohne Eltern geht es in der Schule nicht"

KFÖ-Vizepräsidentin Ebenberger: "Kooperation des Lehrpersonals mit den ersten und wichtigsten Erziehungspartnern des Kindes, den Eltern, ist unverzichtbar"

Ein Kind schreibt das Wort ' Mama ' auf eine Schultafel
"Ohne Eltern geht es in der Schule nicht": Auf diese einfache Formel haben sich am Dienstag Bildungsexperten bei der Enquete "Neue Autorität - wider die Ohnmacht im Kinder- und Klassenzimmer" im Wiener Arbeiterkammer-Bildungszentrum geeinigt. Die Kooperation des Lehrpersonals mit den "ersten und wichtigsten Erziehungspartnern des Kindes, den Eltern", sei unverzichtbar, betonte Astrid Ebenberger, Vizepräsidentin des Katholischen Familienverbandes (KFÖ). Im Mittelpunkt steht diese Kooperation im Konzept der "Neuen Autorität", das bei der Enquete beleuchtet wurde. Neben Ebenberger diskutierten der Psychologe Philip Streit, die Beratungslehrerin Brigitte Gartner-Denk, die Bildungswissenschaftlerin Gertrude Brinek und der Bundesschülervertreter Maximilian Gnesda auf Einladung des KFÖ.

Schule brauche professionell agierende Lehrer, Schule brauche aber auch externes Unterstützungspersonal und die Kooperation mit den Eltern, wurde betont. "Wie auch immer Erziehungsmodelle an einer Schule erarbeitet oder dargestellt werden - Transparenz und die Einbeziehung der Schulpartner sind essentiell", so Ebenberger. Gemeinsame Grundlage müsse dabei immer "das Beste für das Kind" bleiben.

Der Grazer Psychologe Streit plädierte für das Konzept der "Neuen Autorität", denn Schule könne "neue Autorität gut brauchen". Diese erfordere aber, klar Stellung zu beziehen und gegebenenfalls dem Verhalten des Kindes Widerstand entgegenzusetzen. Voraussetzung dafür sei, "dass sich Erziehende ihrer Stärken bewusst sind und diese auch zeigen".

Gute Erfahrung mit dem Konzept der "Neuen Autorität" hat Brigitte Gartner-Denk, Beratungslehrerin in Wien-Floridsdorf, gemacht: "Wenn die Schüler spüren, dass die Lehrenden die Regeln aufstellen und diese auch einhalten, verändert sich etwas." Deshalb ihr Appell: "Es sind wir Lehrer, die viel Beziehungsarbeit leisten. Dabei brauchen wir aber auch Unterstützung."

Ein Appell, dem sich auch Bundesschülervertreter Gnesda anschloss: "Immer mehr Aufgaben entfallen auf unsere Lehrer. Ich glaube nicht, dass es ein Patentrezept gibt. Aber mehr Unterstützungspersonal würde helfen."

Bildungswissenschaftlerin und Volksanwältin Brinek brach eine Lanze für den Begriff Autorität, der in den letzten Jahrzehnten massiv gelitten und ein schlechtes Image bekommen habe. Sie spannte in ihrem Vortrag einen Bogen von Autoritätsbegriffen von Immanuel Kant über Jean Jacques Rousseau bis hin zum Begründer des Konzepts der "Neuen Autorität", Haim Omar. Faktum sei, so Brinek, "dass Autorität nichts Schlechtes ist und schon gar nicht mit Gewalt gleichgesetzt werden darf".

 

 

Quelle: kathpress
comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Lutherstätten
Pressereise 2016
Mariä Namen-Feier 2016
70 Jahre "RSK"
Salzburger Hochschulwoche
2016
Papst in Polen
Eindrücke vom Sonntag
Papst in Polen
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
September 2016
image
Papst: Gebetsmeinungen
August 2016
image
Papst Franziskus
Videobotschaft zum Weltjugendtag
image
Weltjugendtag 2016
Jugendbischof Turnovszky
image
Weltjugendtag Rio 2013
Ein besonderer Auftrag...
Audio zurück #weiter#
Menschenpflichten?
Jan & Aleida Assmann im Gespräch
"Grüß Gott in Österreich"
Kardinal Schönborn
Kardinal Schönborn
Bischofskonferenz 2016
Nach der Wahl
Aufruf von Kardinal Schönborn
Literatur & Religion
Poetikdozentur an der Uni Wien
Tipps zurück #weiter#
Fernsehgottesdienst
So., 2. Oktober | 09:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 2. Oktober | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 25. September | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 18.9. | 10:00 | ÖR
Radiogottesdienst
So., 11.9. | 10:00 | ÖR
Woanders zurück #weiter#
September 2016
Die katholisch.at-Presseschau
August 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Juli 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Juni 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Mai 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 15.07.2016

"Die Kirche zahlt sehr wohl Steuern, und nicht wenig"

Mein Gastkommentar im Standard in Reaktion auf den Beitrag des Wiener...
Der Redaktionsblog | 30.06.2016

"Unablässig Trümmer auf Trümmer"

Manchmal möchte man aus der Haut fahren. Ist die Welt nicht verrückt...
Ulrike Hofstetter | 16.06.2016

Heute Teilzeit, morgen arm? Muss das so sein?

Schlagzeile im ORF: Teilzeit seit 1994 verdoppelt. Die meisten...
Kalender
29.09.2016 | 09:00 | St. Johann bei He...
Erfolgreiche Kompostierung im Hausgarten
29.09.2016 | 17:30 | Graz
Kinder-Jugend-Chor
29.09.2016 | 18:00 | Mank
Antwortpsalmen & Rufe vor dem Evangelium
Kurs 1638 - Pfarrheim MankNeben einer allgemeinen Einführung in den Dienst als Kantor/in wird das... mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: