Freitag 24. März 2017
18. März 2016

Schulstandort bei Mittelvergabe berücksichtigen

Kompensatorische Ressourcenzuteilung an Schulen vorgeschlagen - Soziale Herkunft in Österreich immer noch "überaus starker" Faktor für weiteren Lebensweg

Das Netzwerk Armutskonferenz fordert eine vom Schulstandort abhängige Ressourcenzuweisung. Schulen in "sozial benachteiligten" Bezirken sollen besonders gut ausgestattet werden, "damit sie keine Schüler zurücklassen und für alle Einkommensschichten attraktiv bleiben", schlägt die Konferenz in einer Aussendung am Freitag ein Modell der kompensatorischen Ressourcenzuteilung vor. Kindern soll so "Zukunft trotz Herkunft" ermöglicht werden. Denn in Österreich sei die soziale Herkunft für den späteren Lebensweg trotz niedriger Kinderarmut immer noch ein "überaus starker" Faktor.

 

In die Berechnung des "Sozialfaktors" sollen Bildungsstand, Beruf und Einkommen der Eltern einfließen. Als Vorbilder dienen der Konferenz Zürich, Hamburg, die Niederlande oder auch Kanada, die mit einer kompensatorischen Mittelzuteilung bereits gute Erfahrungen gemacht hätten. In Toronto etwa bekämen Schulen mit dem höchsten Wert auch die meiste Unterstützung.

 

Auf Österreich umgelegt, müsse dabei besonderes Augenmerk auf Unterrichtsqualität und Raumstruktur gelegt werden. "Wie wir aus dem hiesigen Schulsystem wissen, bedeutet mehr Geld nicht automatisch, dass die Schule qualitativ besser wird", gab Martin Schenk, Sozialexperte der Diakonie und Mitbegründer der Armutskonferenz, zu bedenken. Um die höhere Investition auch fruchtbar zu machen, müsse jeder Standort ein Konzept entwickeln, "wie er die Ressourcen am sinnvollsten einsetzt". Betroffen sind von der "sozialen Benachteiligung" vor allem Volksschulen (elf Prozent) und Hauptschulen (17 Prozent).

 

Die Armutskonferenz existiert seit 1995 als Netzwerk von über 40 sozialen Organisationen - darunter auch kirchliche die Caritas, die Diakonie, die Katholische Frauenbewegung, der Katholische Familienverband oder die Katholische Sozialakademie. Sie thematisiert Hintergrunde und Ursachen, Daten und Fakten, Strategien und Maßnahmen gegen Armut und soziale Ausgrenzung in Österreich.

 

 

Quelle: kathpress

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Pressekonferenz Biko 2016
Schönborn & Bünker
Videos zurück #weiter#
image
Pressekonferenz
Bischofskonferenz 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
März 2017
image
Davids Harfe
Fastentuch von Lisa Huber
image
Salted Potatoes
Fastenexerzitien
image
Cultus: Aschermittwoch
Audio zurück #weiter#
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
"Wir brauchen das Ehrenamt"
Freiwilligenmesse-Initiator Walk
"Gemeinsam am Weg"
KJ-Vorsitzende zu 70 Jahre KJ
Tipps zurück #weiter#
Katholischer Gottesdienst
So., 26.3. | 09:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 26.3. | 10:00 | ÖR
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
November 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Oktober 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Paul Wuthe | 28.11.2016

Bundespräsidentenwahl mit zwiespältigen religiösen Signalen

Keine Wahlempfehlung, aber der Versuch einer Einordnung einer...
Kalender
24.03.2017 | St. Lambrecht
Wie aus Verzweiflung Hoffnung wächst
Einkehrtage auf den Spuren des Propheten Elija mehr »
24.03.2017 | Seitenstetten
Grundkurs für OrientierungstageleiterInnen Teil II
Beim Teil II wird das Wissen aus Teil I vertieft, sowie erste Erfahrungen bei der Begleitung von... mehr »
24.03.2017 | 09:45 | St. Pölten
Gewissens- und Religionsfreiheit in der Moderne
Weitere Termine: 30. März; 31. März; 27. April und 28. AprilAn Donnerstagen: 17:00 bis 18:30... mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: