Sonntag 28. Mai 2017
25. März 2016

Kreuz Jesu lenkt Blick auf heutige Gewalt und Opfer

Wiener Erzbischof in "Heute"-Kolumne: Kreuz in der Öffentlichkeit ist ein "Zeichen der Versöhnung" und erinnert daran, "dass Jesus lieber Gewalt erlitten hat, als zur Gewalt aufzurufen."

Die Kreuzigung Jesu ist nicht nur ein historisches Ereignis, dessen sich Christen am heutigen Karfreitag erinnern; das Kreuz als öffentliches Zeichen verweist vielmehr auf den Fortbestand von Gewalt und Opfern - und auf die Realität heutiger Christenverfolgung. Das hat Kardinal Christoph Schönborn in seiner Kolumne in der Gratiszeitung "Heute" (Freitag) betont. "Heute geschieht es wieder. Die Dschihadisten, die IS-Leute kreuzigen ihre Opfer. Und scheuen sich nicht, Fotos und Videos davon ins Netz zu stellen. Ihre Opfer sind Christen, aber auch Menschen anderer Religionen, selbst Muslime. Wer hätte gedacht, dass im 21. Jahrhundert wieder gekreuzigt wird".

 

Die Kreuzigung sei die "grausamste Todesstrafe" gewesen, die es im Altertum gab, erinnerte Schönborn. Heute werde es zu einem "Zeichen der Christenverfolgung". Damit, so der Wiener Erzbischof weiter, erfülle das Kreuz eine wichtige Funktion in der Öffentlichkeit, da es den Blick auf die nicht nur auf die Realität der Gewalt lenke, sondern zugleich auch Versöhnung anbiete: "Immer wieder kommt die Diskussion auf, ob Kreuze nicht aus dem öffentlichen Raum entfernt gehören. Soll die Öffentlichkeit wirklich religionslos sein?" Schließlich sei das Kreuz auch ein "Zeichen der Versöhnung", dass daran erinnere, "dass Jesus lieber Gewalt erlitten hat, als zur Gewalt aufzurufen."

 

 

Quelle: kathpress

22. März
2016

Festivals "OsterKlang" und "Psalm": Tiefsinn durch Kultur

In der Wiener Minoritenkirche liest am Karfreitag der Theologe und Psychotherapeut Arnold Mettnitzer

22. März
2016

Schönborn feiert Chrisammesse im Stephansdom

Wiener Erzbischof feierte Chrisammesse im Stephansdom - Bischof Elbs bei Chrisammesse in Feldkirch: "Christen sind Baumeister der Kirche"

22. März
2016

Eigene Karfreitagsfürbitte für verfolgte Christen und Terroropfer

Liturgische Kommission für Österreich hat Text aus aktuellem Anlass erarbeitet und zur Verwendung allen Diözesen vorgeschlagen

Fotogalerien zurück #weiter#
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Mai 2017
image
Tag der Arbeitslosen
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
image
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps zurück #weiter#
Radiogottesdienst
So., 28. Mai | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 28.5. | 12:30 | ORF 2
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
Mai 2017
Die katholisch.at-Presseschau
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
28.05.2017 | Fernitz
Pfarrfest
28.05.2017 | St. Johann bei He...
Wohlfühltage
Urlaub miteinander für Frauen mehr »
28.05.2017 | St. Johann bei He...
Fasten mit Pferdeglück
Fastenwoche inklusive Energiearbeit mit Pferden mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: