Dienstag 30. Mai 2017
30. März 2016

Verfolgte Christen: Laienrat regt Solidaritätsinitiative an

Laienrats-Präsident Quendler: Kardinal Schönborns Reise zu Christen im Irak soll Startschuss für Initiative "Christen für Christen" sein

Für eine Initiative mit dem Titel "Christen für Christen", die konkrete Wege der Unterstützung von verfolgten und schwer bedrängten Christen im nahöstlichen Raum erschließen soll, hat sich der Katholische Laienrat Österreichs (KLRÖ) ausgesprochen. In einer Aussendung am Mittwoch dankte Laienrats-Präsident Theo Quendler Kardinal Schönborn für seine am Ostermontag begonnene Solidaritätsreise zu den Christen im Nordirak, die den Startimpuls für eine solche Initiative sein könne. Es sei hoch an der Zeit, die Unterstützung jener Glaubensgeschwister in Nahost, "die das Erbe des Urchristentums hüten", mit einer entsprechenden Initiative zu verstärken.

 

Der Wiener Erzbischof wurde am Mittwochnachmittag zurück aus Erbil erwartet, der Hauptstadt der kurdischen Region des Irak, wohin die Christen aus den von den IS-Terroristen eroberten Gebieten (Mossul und die Orte der Ninive-Ebene) geflüchtet waren. "Für uns ist dieser Solidaritätserweis von Kardinal Schönborn ein Impuls in doppelter Richtung: Einmal geht es darum, sich besser über die Situation kundig zu machen und die Tatsache ernstzunehmen, dass die Wurzeln des Christentums, seiner Theologie, seiner Liturgie, seiner Kultur im syrisch-mesopotamischen Raum liegen", erklärte KLRÖ-Präsident Quendler. Zugleich gelte es als katholische Laien zu überlegen, "welche gezielten Hilfsmaßnahmen wir initiieren oder unterstützen können".

 

Quendler zitierte aus der jüngsten Ausgabe der deutschen Zeitschrift "Christ in der Gegenwart", wo es im Leitkommentar im Hinblick auf die Situation der nahöstlichen Christen u.a. heißt: "So wie die vorrangige Option für die Armen berechtigt ist, darf es eine vorrangige Option von Christen für Christen geben, die in doppelter Weise unter der Kriegslast leiden: einmal wie alle Bürger dieser Länder, zusätzlich aber, weil sie von Dschihadisten, von Muslim-Radikalen als 'Ungläubige' verfolgt werden."

 

Christen in Mitteleuropa seien herausgefordert, "österlich-befreiungstheologisch Farbe zu bekennen". Solidarität erschöpfe sich nicht in Spenden, Worten und Gebeten, sondern verlange entsprechende Werke.

 

 

Quelle: kathpress

Kardinal Schönborn mit jungem Flüchtling im Irak.
29. März
2016

Schönborn spricht christlichen Flüchtlingen im Irak Mut zu

Kardinal besucht Flüchtlingslager und Notunterkünfte in der Region Erbil, wo 50.000 christliche Flüchtlinge aus Mosul und Ninive-Ebene seit Sommer 2014 ausharren

29. März
2016
Erzbischof

Nur mehr 300.000 Christen im Irak

Chaldäisch-katholischer Erzbischof von Erbil, Warda, in "Kathpress"-Interview: Kirche bemüht sich um Zukunftsperspektive für christliche Flüchtlinge im Land

23. März
2016
Bischof Hinder

Christen im Jemen "bald an einer Hand abzuzählen"

Apostolischer Vikar im Interview mit österreichischen Kirchenzeitungen: Gottesdienstliches Leben nach Attentaten von Anfang März fast zum Stillstand gekommen

22. März
2016

Eigene Karfreitagsfürbitte für verfolgte Christen und Terroropfer

Liturgische Kommission für Österreich hat Text aus aktuellem Anlass erarbeitet und zur Verwendung allen Diözesen vorgeschlagen

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Mai 2017
image
Tag der Arbeitslosen
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
image
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
Mai 2017
Die katholisch.at-Presseschau
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
30.05.2017 | Graz
Taizé-Gebet
Gemeinsam beten, singen und zur Ruhe kommen. mehr »
30.05.2017 | 08:30 | Furth/Göttweig
Aktionstage in der Nachhaltigkeitswoche
jung.lebendig.christlich.achtsam. MUT zu DIR – soulsurferDas Jugendgästehaus am Göttweiger Berg... mehr »
30.05.2017 | 09:00 | Klagenfurt
Internationale Eltern-Kind-Gruppe
Spiel und Spaß für die Kleinen. Austausch von Erfahrungen, Informationen für die Eltern und... mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: