Samstag 24. Juni 2017
09. Juli 2016

Caritas-Spendenaufkommen stieg 2015 um 12 Millionen Euro

Organisation stellt Jahresbericht 2015 vor: Spendeneinnahmen stiegen von 23 auf 35 Millionen Euro - Rund 7.000 Freiwillige mehr als noch 2014 - Insgesamt 290 Millionen Euro für Menschen in Not

Die Caritas der Erzdiözese Wien kann für das Jahr 2015 einen beträchtlichen Zuwachs an Spenden und freiwilliger Mitarbeiter verbuchen. 35 Millionen Euro Spendengelder und somit um rund zwölf Millionen mehr als noch 2014 landeten im Vorjahr auf dem Konto der Hilfsorganisation. Die Anzahl der freiwilligen Mitarbeiter stieg gegenüber 2014 von 9.561 auf 17.311 Personen. Für Caritas Wien-Direktor Michael Landau ist das ein Zeichen für die "Renaissance der Zivilgesellschaft", die gerade zur rechten Zeit komme, denn "unsere Welt hat Risse bekommen", so Landau im Vorwort des Jahresberichts 2015.

 

Die überwiegende Mehrheit der Spenden - rund 16 Millionen Euro - setzte die Caritas 2015 im Inland ein. Der Großteil davon kam obdachlosen sowie armutsgefährdeten Menschen und Menschen auf der Flucht - mehr als drei Millionen Euro - zugute. Die Caritas-Auslandshilfe belief sich 2015 auf fast neun Millionen Euro. Rund 2,2 Millionen Euro leistete die Caritas an Soforthilfe in und um Syrien sowie entlang der Balkanroute und für die Erdbebenopfer in Nepal. Im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit unterstützt die Organisation darüber hinaus laufend Projekte in den Schwerpunktländern Ukraine, Moldawien sowie Südsudan mit 6,7 Millionen Euro.

 

Neben rund 4.900 Hauptberuflichen leisteten 2015 mehr als 17.300 Freiwillige und 140 Zivildienstleistende in den Einrichtungen der Caritas Hilfe von Mensch zu Mensch. Die NGO bietet in Wien 1.147 Plätze in zwölf Senioren- und Pflegewohnhäusern. Für Menschen mit Behinderung stehen 1.441 Arbeits- und Wohnplätze zur Verfügung. In ihren Flüchtlingshäusern kann die Caritas bis zu 2.462 Menschen unterbringen, in Notunterkünften gibt es 1.062 Beherbergungsplätze.

 

Insgesamt wendete die Caritas im vergangenen Jahr Mittel in der Höhe von knapp 290 Millionen Euro für Menschen in Not auf. Der Großteil der Gelder - 225 Millionen Euro - stammt aus Entgelten für Dienstleistungen, heißt es in dem Bericht, rund 27 Millionen wurde aus Subventionen und Zuschüssen der öffentlichen Hand bzw. aus kirchlichen Beiträgen lukriert. Mit rund 120 Millionen Euro floss mehr als ein Drittel der 290 Millionen Euro in den Bereich Betreuung und Pflege. Über 55 Millionen Euro gab die Caritas für Migranten und Asylwerber, rund 52 Millionen Euro für Menschen mit Behinderung und mehr als elf Millionen Euro für die Auslandshilfe aus.

 

(Infos: www.caritas-wien.at)

 

 

Quelle: kathpress

05. Juli
2016
Caritas-Jahresbericht

Knapp 800 Millionen Euro für Notleidende

55.000 freiwillige Mitarbeiter und 14.871 angestellte Caritas-Mitarbeiter engagierten sich im Jahr 2015 in mehr als 1.000 Hilfsprojekten - Ausgaben für Asyl, Migration und Integration verdoppelt

03. Juli
2016

Peter Alexander war anonymer Caritas-Spender

Star-Entertainer unterstützte jahrelang Kinder in Not in Österreich, dem Kongo und dem Südsudan

Kinder beim Friedensgebet für Syrien
29. Juni
2016

Spendenrekord beim katholischen Hilfswerk "Kirche in Not"

International tätiges Hilfswerk erhielt im Vorjahr weltweit 124 Millionen Euro an Spenden - Österreich-Direktor Rechberger: "Bittere Not der Christen im Nahen Osten hat Spendenbereitschaft erhöht"

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Bischöfe in Mariazell
Sommervollversammlung 2017
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Juni 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
Mai 2017
image
Tag der Arbeitslosen
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps zurück #weiter#
Radiogottesdienst
So., 18. Juni | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 18.6. | 12:30 | ORF 2
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
Mai 2017
Die katholisch.at-Presseschau
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
24.06.2017 | 04:00 | Villach
Sonnenaufgangswanderung
Wir wollen die Sonne und den neuen Tag begrüßen. Zu einer morgendlichen Wanderung auf den... mehr »
24.06.2017 | 08:00 | Linz
Frauenausflug
Wohin geht die Reise: Busfahrt nach Armschlag Kurzbesuch im Stift Zwettl Mohndorf... mehr »
24.06.2017 | 09:00 | Leoben
Eheseminar für Brautpaare
Ein Tag der Auszeit für Sie beide, an dem Sie viel Zeit füreinander haben. Sie werden wichtige... mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: