Samstag 24. Juni 2017
07. Juni 2017

"Keinem Gespräch aus dem Weg gehen"

Designierter Salzburger Weihbischof im Kirchenzeitungs-Interview: Ein Bischof hat nicht für jede Not eine Lösung, "aber er kann die Menschen spüren lassen, dass ihm ihre Sorgen nicht gleichgültig sind"

Pressekonferenz Erzdiözese SalzburgHansjörg Hofer wird als neuer Salzburger Weihbischof vorgestellt.Foto: Franz Neumayr     1.6.2017Im Bild Hansjörg Hofer

"Man darf keinem Gespräch aus dem Weg gehen, sondern muss zuhören, was die Menschen beschäftigt, wo ihre Nöte und Freuden sind." - In dieser Weise will der designierte Salzburger Weihbischof Hansjörg Hofer sein Bischofsamt anlegen und damit auch dem Anspruch von Papst Franziskus an die Kirche, an die Ränder zu gehen, gerecht werden, legte er im Interview mit der Kooperationsredaktion der heimischen Kirchenzeitungen dar. "Auch in den Pfarren gibt es Menschen, die am Rande stehen, zum Beispiel aufgrund einer speziellen Lebenssituation", so Hofer. Ein Bischof habe nicht für jede Not eine Lösung, "aber er kann die Menschen spüren lassen, dass ihm ihre Sorgen nicht gleichgültig sind".

 

Man müsse auch mit jenen im Gespräch bleiben, die mit dem Kirchenkurs von Papst Franziskus nicht zufrieden sind, erklärte Hofer weiter. Nachsatz: "Die Wahrheit liegt oft in der Mitte, und wir finden sie in der ehrlichen Diskussion."

 

Auf den Zölibat angesprochen meinte Hofer einmal mehr, dass man auch diesem Thema, dass in den Pfarren sehr wichtig ist, nicht ausweichen dürfe. Aber man müsse auch ehrlich sagen können: "Lösungen müssen im Konsens mit allen Bischöfen gesucht werden."

 

Neben seinen Aufgaben in der Zentrale der Erzdiözese Salzburg - zunächst als Ordinariatskanzler, dann als Generalvikar - war Hofer bisher auch Pfarrer in Hallein-Rehhof. Dieser Abschied aus der Pfarre falle ihm nun sehr schwer, räumte er ein: "Es sind in diesen Jahren viele persönliche Beziehungen gewachsen, ich bin dort sehr verwurzelt. Mir ist bewusst, dass ich als Weihbischof nicht Seelsorger einer Pfarre allein sein kann, sondern Seelsorger für viele Pfarren." Aber es sei auch ein Unterschied, ob man in einer Pfarre mitlebt oder von außen zu einem festlichen Ereignis kommt. Die Pfarrseelsorge sei für ihn immer ein wichtiger Ausgleich zur Arbeit in der Diözesanverwaltung gewesen.

 

Hofer stammt aus Stumm im Zillertal, das zum Tiroler Teil der Erzdiözese Salzburg gehört. "Ich bin immer Tiroler geblieben und stolz auf diese Wurzeln. Deshalb fühle ich auch jetzt mit der Diözese Innsbruck mit und wünsche mir sehr, dass sie bald einen Diözesanbischof bekommt", so Hofer. Er wird am Sonntag, 9. Juli, im Salzburger Dom zum Bischof geweiht.

 

 

Quelle: kathpress

Pressekonferenz Erzdiözese SalzburgHansjörg Hofer wird als neuer Salzburger Weihbischof vorgestellt.Foto: Franz Neumayr     1.6.2017Im Bild Hansjörg Hofer
02. Juni
2017
Weihbischof Hofer

Mit Mut auf junge Menschen zugehen

Designierter Salzburger Weihbischof im "Presse"-Interview zum Zölibat: Ehelosigkeit der Priester ein "großes Gut" in der Kirche

01. Juni
2017

Bischofsweihe von Hansjörg Hofer am 9. Juli

Designierter Salzburger Weihbischof in erster Stellungnahme: "Möchte das Amt pastoral auslegen und die Menschen in den Mittelpunkt stellen"

Landeshauptmann Wilfried Haslauer
01. Juni
2017

Haslauer zu neuem Weihbischof: Kirche hat unverzichtbare Aufgabe

Gratulationsschreiben würdigt Impulse der Erzdiözese Salzburg für die Entwicklung des Landes Salzburg

Fotogalerien zurück #weiter#
Bischöfe in Mariazell
Sommervollversammlung 2017
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Juni 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
Mai 2017
image
Tag der Arbeitslosen
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps zurück #weiter#
Radiogottesdienst
So., 18. Juni | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 18.6. | 12:30 | ORF 2
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
Mai 2017
Die katholisch.at-Presseschau
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
24.06.2017 | 04:00 | Villach
Sonnenaufgangswanderung
Wir wollen die Sonne und den neuen Tag begrüßen. Zu einer morgendlichen Wanderung auf den... mehr »
24.06.2017 | 08:00 | Linz
Frauenausflug
Wohin geht die Reise: Busfahrt nach Armschlag Kurzbesuch im Stift Zwettl Mohndorf... mehr »
24.06.2017 | 09:00 | Leoben
Eheseminar für Brautpaare
Ein Tag der Auszeit für Sie beide, an dem Sie viel Zeit füreinander haben. Sie werden wichtige... mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: