Samstag 24. Juni 2017
16. Juni 2017

Ausräumarbeiten läuten Umbau ein

Herzstück der sechsmonatigen Arbeiten in der flächenmäßig größten Kirche Österreichs ist die Verlegung des zentralen Altarraums in die Vierung

Ausräumarbeiten haben am Freitag den Umbau des Linzer Mariendoms eingeläutet. Zu Fronleichnam am Donnerstag wurden die Gottesdienste noch im Mariendom gefeiert, ab jetzt werden die Sonn- und Feiertagsmessen in der Kirche der Kreuzschwestern abgehalten - bis zur feierlichen Altarweihe am 8. Dezember. In einem ersten Schritt werden der Volksaltar, das historische Chorgestühl, die Kirchenbänke im Altarbereich bis zum Ende des Langschiffs, die historische Kanzel und die Pflüger-Orgel abgebaut. Der leergeräumte Mariendom bietet am kommenden Wochenende die Kulisse für das Theaterstück "Der Fall Gruber von Thomas Baum, das am 24. und 25. Juni jeweils um 20:30 Uhr aufgeführt wird.

 

Herzstück der Arbeiten im Mariendom ist die Verlegung des zentralen Altarraums vom Bereich vor dem historischen Hochaltar in die Vierung. Der Altar rückt dabei näher an die Kirchenbänke, der gesamten Feiergemeinde wird ermöglicht, sich um den Altar und den Ort der Verkündigung des Wortes Gottes (Ambo) zu versammeln. Die bisherige Längsausrichtung der nach Fassungsvermögen und Fläche größten Kirche Österreichs wird aufgegeben, um dem Communio-Verständnis des Zweiten Vatikanischen Konzils zu entsprechen. Die Bänke werden stattdessen an drei Seiten um eine neue, knapp 15 Zentimeter hohe Altarinsel herum gruppiert. Die Insel, mit dem neuen Altar aus Jura-Kalkstein und dem Ambo, kann zudem in den Zeiten zwischen den Gottesdiensten abgesenkt werden, um Besuchern das Durchgehen zu ermöglichen.

 

Umgesetzt wird damit ein Entwurf des Berliner Architekturbüros "Kuehn & Malvezzi" und des Wiener Künstlers Heimo Zobernig, der als Sieger aus einem internationalen Architektur- und Kunstwettbewerb hervorgegangen ist. Er arbeitet mit den bereits im Dom verwendeten Materialien Stein, Bronze und Holz. Geplant ist auch eine ökologische und kostensparende Infrarot-Heizung, die den derzeitigen Strombedarf deutlich reduzieren soll. Das neue Heizsystem fördert außerdem den Denkmalschutz und schützt auch die Orgeln. Im Dom wird zudem ein neues Beleuchtungskonzept wird umgesetzt.

 

Erste Umbauarbeiten im Juli

 

Anfang Juli bis etwa Mitte August werden die ersten direkten Umbauarbeiten gestartet. Die bauliche Gestaltung des neuen Altarbereichs erfolgt im August bis etwa Anfang September wenn Altar, Ambo, Kathedra (Bischofssitz) und Sedes (Priestersitz) geliefert werden und auch das Pflaster neu verlegt wird. Ende September wird laut den Plänen die Chororgel gereinigt, versetzt und neu intoniert. Ab November sollen die Kirchenbänke wieder aufgebaut werden. Am 8. Dezember findet dann die feierliche Altarweihe statt.

 

Die Kosten für die Neugestaltung belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro. Sie werden von der Diözesanfinanzkammer, der Dompfarre, der Bischof-Rudigier-Stiftung und dem Domkapitel mit Unterstützung durch die Stadt Linz und das Land Oberösterreich getragen.

 

Bischof Scheuer kündigte an, dass die Diözese Linz parallel zu den Arbeiten an der eigenen Kathedrale den Wiederaufbau von zerstörten Kirche im Irak unterstützen wolle. "Der Blick für das andere soll durch das Eigene nicht getrübt werden", betonte Scheuer. Er habe selbst im vergangenen Februar mit einer österreichischen Delegation eine Solidaritätsreise in den Irak unternommen und dort erlebt, dass Kirchen in den zerstörten Gebieten Zeichen der Hoffnung und des Trostes sind, so der Bischof.

 

 

Quelle: kathpress

11.07.2017 Domplatz Linz, AUT, Neuer Dom, Wir feiern das Leben, im Bild Wir feiern das Leben
11. Juni
2017
Scheuer

Leben ist Gabe und nicht Besitz

Fest der Diözese Linz unter dem Motto "Leben ist Vielfalt" anlässlich der "Woche für das Leben" mit Bischof Manfred Scheuer

10. Juni
2017
Bischof Scheuer

Gotteshäuser faszinieren auch heute Jung und Alt

Linzer Diözesanbischof bei Podiumsgespräch über "Kathedralen der Moderne" in der "Langen Nacht der Kirchen": "Kirchen sind Orte, wo Menschen ihr Herz hinein legen"

Fotogalerien zurück #weiter#
Bischöfe in Mariazell
Sommervollversammlung 2017
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Juni 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
Mai 2017
image
Tag der Arbeitslosen
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps zurück #weiter#
Radiogottesdienst
So., 18. Juni | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 18.6. | 12:30 | ORF 2
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
Mai 2017
Die katholisch.at-Presseschau
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
24.06.2017 | 04:00 | Villach
Sonnenaufgangswanderung
Wir wollen die Sonne und den neuen Tag begrüßen. Zu einer morgendlichen Wanderung auf den... mehr »
24.06.2017 | 08:00 | Linz
Frauenausflug
Wohin geht die Reise: Busfahrt nach Armschlag Kurzbesuch im Stift Zwettl Mohndorf... mehr »
24.06.2017 | 09:00 | Leoben
Eheseminar für Brautpaare
Ein Tag der Auszeit für Sie beide, an dem Sie viel Zeit füreinander haben. Sie werden wichtige... mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: