Sonntag 11. Dezember 2016

Bildung & Schule

Bildung ist ein Menschenrecht und Grundlage für ein geglücktes menschliches Leben. Sie hilft dem Menschen, sich in einer ständig verändernden Umwelt zurechtzufinden und seinen Platz in der Gesellschaft kompetent auszufüllen. Die katholische Kirche investiert daher in ganzheitliche Bildung der Menschen aller Altersstufen und im speziellen in die religiöse Bildung im Rahmen des Religionsunterrichts.

 

Aus der Perspektive eines christlichen Welt- und Menschenbildes geht es der Kirche im Bereich Bildung und Schule um die Weitergabe von Wissen und um die Entfaltung des ganzen Menschen.

 

In Österreich besuchen etwa 70.300 (Stand 2014) SchülerInnen eine katholische Schule, 770.000 den katholischen Religionsunterricht und rund 900.000 Erwachsene nehmen jährlich die Angebote der Katholischen Erwachsenenbildung wahr.

 

 

Rund 70 Prozent der katholischen Privatschulen sind Ordensschulen, die von knapp 50.000 Schülerinnen und Schülern besucht werden. Die Zahl der katholischen Privatschulen ist im Schuljahr 2014 im Vergleich zum Jahr 2012 von 341 auf 350 gestiegen. Davon sind 234 Ordensschulen, von denen rund 83 Prozent von Frauenorden und 17 Prozent von Männerorden geführt werden.

 

Außerdem führt die Kirche in Österreich vier pädagogische Hochschulen, an denen insgesamt etwa 4560 Studierende ihre Erstausbildung absolvieren und derzeit rund 21.800 Studierende in der Fort- und Weiterbildung betreut werden; weiters trägt die Kirche Mitverantwortung für die vier katholisch-theologischen Fakultäten in Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg sowie für private theologische Universitäten und Hochschulen, an denen etwas mehr als 3.000 StudentInnen inskribiert sind.

 

Theologische "Breitenbildung" wollen darüber hinaus österreichweit tätige Einrichtungen wie die "Theologischen Kurse" vermitteln. In Kooperation mit dem Forum katholischer Erwachsenenbildung und dem BM für Unterricht, Kunst und Kultur haben die "Theologischen Kurse" darüber hinaus das äußerst erfolgreiche Programm "Basisinfo Christentum" ins Leben gerufen, das für Christen aber ebenso auch für Andersglaubende einen idealen Einstiegspunkt in die christliche Glaubenswelt bietet.


Nachfolgend finden Sie eine Auflistung aller katholischen Privatschulen in den einzelnen Diözesen


 

Erzdiözese Wien
» Zur Übersicht
Erzdiözese Salzburg
» Zur Übersicht
Diözese Eisenstadt
» Zur Übersicht
Diözese Feldkirch
» Zur Übersicht
Diözese Graz-Seckau
» Zur Übersicht
Diözese Gurk-Klagenfurt
» Zur Übersicht
Diözese Innsbruck
» Zur Übersicht
Diözese Linz
» Zur Übersicht
Diözese St. Pölten
» Zur Übersicht

 


 

zuletzt aktualisiert am 18.09.2015

Eine Frau h
06. Dezember
2016

Neues Projekt soll Umweltbildung im Religionsunterricht fördern

"ARGE Schöpfungsverantwortung" bietet Pädagogen 15 Stundenbilder für Sekundarstufe II - Interdisziplinäres Projekt mit Unterstützung des Lebensministeriums

Kardinal Christoph Schönborn
06. Dezember
2016
Christkind-Aufregung

Schönborn verteidigt Pfarrer gegen "Krone"

Auch andere Medien hatten Pfarrer von Guntersdorf wegen Aussage heruntergemacht, Christen glaubten zwar an ein Christkind, aber nicht an eines, das Geschenke unter den Baum legt

01. Dezember
2016

"Jesus sah nicht 'göttlich' aus"

Innsbrucker Theologe Doole widmet sich auf theologischer Feuilleton-Website "feinschwarz.net" dem möglichen Aussehen Jesu: Keine langen Haare, nicht mager, wahrscheinlich bartlos

Kinder in einer Volkschule-GrundschuleSchule,Schulwesen,Menschen,Personen,Klasse,Klassengemeinschaft,Bildung,Ausbildung,Lernen,Unterricht,Kameradschaft,Volksschule,Grundschule,Schulklasse,Sch
29. November
2016

Mehr als 70.000 Kinder besuchen eine katholische Privatschule

Schülerzahl stieg um 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - Bildungsreferent Luftensteiner: Von Eltern als "verlässliche Partner" wahrgenommen

13. November
2016

Ordensschulen verstärken Einsatz für Flüchtlingskinder

Leiter des Bildungsreferats der Orden, Luftensteiner: Umfangreiches Engagement der Träger und Lehrer für junge Flüchtlinge

27. Oktober
2016
Schulkreuze

Hammerschmid plant keine gesetzliche Änderung

In jenen Schulen, in denen die Mehrzahl der Schüler einem christlichen Religionsbekenntnis angehört, ist in allen Klassenräumen vom Schulerhalter ein Kreuz anzubringen

zurück #weiter#
image
Martin Cajthaml- Olmütz
image
Club 1133 Heiligenkreuz
image
Medienkompetenz 2014 @ Figlhaus
image
Zu Freunden gehören
image
KHG-Wien Semesterrückblick
image
Religiosität, Emotion und Sinnlichkeit
image
Pontifex optimus?
A. Batlogg über Papst Franziskus
image
Glaube und Wissen
Dialog mit der Wissenschaft
image
Mission
Eine innovative Mission
image
Religionslehrerin
Eine Religionslehrerin erzählt
zurück #weiter#
Literatur & Religion
Poetikdozentur an der Uni Wien
Wozu Kirchengeschichte?
Interview mit Hubert Wolf
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: