Tuesday 31. May 2016

Eucharistie

Die Eucharistie - abgeleitet vom griechischen εὐχαριστέω eucharistéo "Danksagung" - ist das Kernstück des christlichen Glaubens und vergegenwärtigt die Lebenshingabe Jesu am Kreuz und seine Auferstehung. Ihr Ursprung liegt im Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern:

 

Während des Mahls nahm er das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es ihnen und sagte: Nehmt, das ist mein Leib. Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet, reichte ihn den Jüngern und sie tranken alle daraus. Und er sagte zu ihnen: Das ist mein Blut, das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird. (Mk 14,17-25)

 

Versammeln sich katholische Christen und Christinnen zur Heiligen Messe, ist Jesus als Gastgeber in ihrer Mitte zugegen, deshalb ist die Eucharistiefeier gleichsam "Herrenmahl": die Gläubigen sind Gäste am Tisch Jesu. Neben der gottesdienstlichen Feier als Ganzer bezeichnet "Eucharistie(feier)" auch speziell den zweiten Hauptteil der Messe. Als "Eucharistie" werden auch die geweihten Gaben - Brot und Wein - Leib und Blut Christi - bezeichnet, die wir bei der Kommunion empfangen.

 

Aufbau der Messe

Die Messe hat vier Hauptteile:

  • Eröffnung
  • Wortgottesdienst
  • Eucharistiefeier
  • Entlassung (Sendung)

 

In der Feier der "Erstkommunion" empfangen Gläubige erstmals Leib und Blut Jesu Christi in den Gestalten von Brot und Wein. Sie dienen als Zeichen der Liebe und Zuwendung Gottes zum Menschen. Kommunion kommt vom lateinischen communio (Gemeinschaft) und meint Gemeinschaft in Christus und durch Christus mit Gott und den Mitmenschen.

 

Die Heilige Messe ist Gemeinschaftsfeier, deshalb sind alle Gläubigen berufen, an der ihr teilzunehmen und bestimmte Teile zu gestalten oder einzelne Aufgaben und Ämter auszuführen (LektorIn, KantorIn, usw.), jedoch ist die Eucharistie immer Geschenk des Herrn und bedarf eines geweihten Amtsträgers, der ihre Leitung übernimmt und Repräsentant Jesu Christi ist. Das gemeinsame Feiern der Eucharistie, das Beten und Singen, der Friedensgruß und das Mahlhalten bauen die versammelte Gemeinde auf als einen Leib. In diesen Leib sind wir seit der Taufe eingegliedert.

 

Erstkommunion

 

Bei der Feier der Erstkommunion empfangen Getaufte zum ersten Mal den Leib und das Blut Christi in den Gestalten von Brot und Wein. Für Kinder ist es lediglich der Empfang des Leibes Christi in Gestalt von Brot. Die Feier der Erstkommunion ist ein wichtiges Ereignis im Leben eines Kindes, aber auch jenem der Angehörigen und der ganzen Kirchengemeinde. Jährlich empfangen in Österreich über 50.000 Kinder die Erstkommunion (Stand 2012: 52.968). Vorbereitet werden die Kinder auf die Feier der Erstkommunion durch sogenannte Tischeltern, ReligionslehrerInnen, den Eltern und etlichen anderen HelferInnen.

Grundgebete

Die wichtigsten Gebete aus der Tradition der Katholischen Kirche.

Erstkommunion.    Wien, 25.4.2004

Die schönsten Segenssprüche zur Erstkommunion

Zur Erstkommunion wird oft eine Kinderbibel geschenkt. Solche Kinderbibeln enthalten oft ein Widmungsfeld, das frei gestaltet werden kann. Wir haben ein paar passende Segenswünsche zur Erstkommunion für Sie zusammengesucht.

image
Erstkommunion
Katholisch für Anfänger
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: