Donnerstag 23. März 2017

Kirche in Österreich

Die katholische Kirche ist eine weltweite Gemeinschaft von Menschen, die an Jesus Christus glauben. "Katholisch" bedeutet "allumfassend" und die Kirche versucht, diesem Anspruch gerecht zu werden: 1,2 Milliarden Männer und Frauen leben in rund 3.000 Diözesen in nahezu allen Ländern der Welt, feiern zusammen Gottesdienste und engagieren sich sozial wie politisch.

 

In Europa hat der christliche Glaube eine lange Tradition. Christinnen und Christen prägen seit Jahrhunderten bis heute die Entwicklung des Kontinents durch Höhen und Tiefen hindurch. Gegenwärtig wächst Europa immer weiter zusammen und steht vor der Herausforderung eines friedlichen Miteinanders der Völker. Die » Kirche in Europa hält die christlichen Werte, die uns verbinden, für die Zukunft des Kontinents lebendig.

 

Mit 5,4 Millionen Mitgliedern ist die Katholische Kirche die größte gesetzlich anerkannte Glaubensgemeinschaft in Österreich. Das seelsorgerische Netz umfasst mehr als 3.000 Pfarren und rund 8.000 Kirchen und Kapellen, in denen über 4.000 Priester und 600 ständige Diakone ihren Dienst verrichten.

 

Die katholische Kirche in Österreich ist Teil der Weltkirche. Der christliche Glaube hat die Geschichte Österreich entscheidend geprägt und ist auch heute für die meisten Menschen in Österreich eine Lebensrealität. Bereits seit dem Jahr 174 kann die Existenz des Christentums in Österreich nachgewiesen werden. Mit 5,4 Millionen Mitgliedern (Stand: 2011) ist die Katholische Kirche die größte gesetzlich anerkannte Glaubensgemeinschaft in Österreich. Das seelsorgerische Netz umfasst mehr als 3.000 Pfarren und rund 8.000 Kirchen und Kapellen, in denen über 4.000 Priester und 600 ständige Diakone ihren Dienst verrichten.

 

Die katholische Kirche in Österreich umfasst neun » Diözesen - davon zwei Erzdiözesen (Wien und Salzburg) - und ein Militärordinariat. Die territorialen Diözesen decken sich weitgehend mit den Gebieten der neun österreichischen Bundesländer mit Ausnahme der Erzdiözese Salzburg (Bundesland Salzburg und Nordtirol östlich des Ziller), der Erzdiözese Wien (Bundeshauptstadt Wien und das östliche Niederösterreich) und der Diözese St. Pölten (das westliche Niederösterreich). Der Heilige Stuhl ist in Österreich durch die » Nuntiatur (Botschaftsrang) vertreten.

 

Die Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau besitzt als Territorialabtei einen eigenständigen Jurisdiktionsbereich. Ihr Abt ist daher Mitglied der Österreichischen Bischofskonferenz.

 

Weiterer Jurisdiktionsbereich der katholischen Kirche in Österreich sind außerdem die Personalprälatur Opus Dei  und das Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Österreich (Wollzeile 2, 1010 Wien, Tel.: 01/51552-3405 mit Ordinarius Kardinal Christoph Schönborn).

 

So beeindruckend diese Zahlenspiele auch sein mögen - sie haben immer nur Verweisfunktion: Kirche geschieht vor Ort, von Mensch zu Mensch - und die Träger dieser existentiellen Dimension des Glaubens sind die Diözesen.

 

Informieren Sie sich hier über die » Geschichte der katholischen Kirche in Österreich, das konkrete Leben in seiner Vielfalt an » Einrichtungen und Gruppen sowie über » Zahlen, Daten und Fakten rund um die größte gesetzlich anerkannte Glaubensgemeinschaft in Österreich.

 

zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2013

P. Christian Feurstein OCist.     Hl.-Kr., 26.1.2006
21. März
2017
Stift Rein

Requiem für Altabt Feurstein

Steirischer Altbischof Kapellari würdigt Glaubensstärke Feursteins, die sich vor allem auch im Ertragen seiner schweren Erkrankung gezeigt hatte

21. März
2017

Bachs Reformationskantate eröffnet "Imago Dei"-Festival in Krems

Vielschichtiges Programm von 24. März bis 17. April im Klangraum Krems Minoritenkirche mit Musik, Filmen, Diskussions- und Literaturveranstaltungen unter dem Motto "Hört die Signale"

21. März
2017

Diözese Eisenstadt startet am Martinusweg ins Pilgerjahr 2017

Auftakt am 8. April mit Pilgersegen, Fußwallfahrt von Donnerskirchen nach Eisenstadt und Messe im Martinsdom

20. März
2017
PGR-Wahl

Beteiligung in Oberösterreich bei 21,6 Prozent

Bischof Scheuer: "Mitarbeit im Pfarrgemeinderat ist gesellschaftlich relevant und verwirklicht eine Kirche, die wach im Glauben und nah bei den Menschen ist"

20. März
2017
St. Pölten

Leicht steigende PGR-Wahlbeteiligung

Anteil der Frauen an den Pfarrgemeinderäten liegt bei 59,7 Prozent - 34,7 Prozent der Pfarrgemeinderäte erstmals in diese Funktion gewählt

20. März
2017
PGR-Wahl in Tirol

Jeder fünfte Wahlberechtigte stimmte mit

Innsbrucker Seelsorgeamtsleiterin Ratgeb: Neue Pfarrgemeinderäte sind "Rückgrat unserer Gemeinden"

zurück #weiter#
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Herbstvollversammlung 2016
Bischofskonferenz
Verkündschafter
Kongress 7.-8. Oktober 2016
Mariä Namen-Feier 2016
70 Jahre "RSK"
Bischofskonferenz
Frühjahrsvollversammlung 2016
Kardinal empfing Sternsinger
Sternsingerbesuch aus Pfarre Velm
Jahr der Barmherzigkeit
Heilige Pforten in den Diözesen
"Es ist genug!"
Gedenken an tote Flüchtlinge
Neuer Grazer Bischof
Wilhelm Krautwaschl geweiht
Bischofsweihe
Militärbischof Freistetter
zurück #weiter#
image
70 Jahre Kathpress
Das Video zum Jubiläum
image
Pfarrzellen
image
Heute im Blick
P. Martin Werlen
image
Medienkompetenz
Journalistin Salomon zur Kirche
image
Geweihtes Leben- neu
image
Großstadtpastoral
image
5 Fragen an den Bischof
image
Neue Bischofswohnung
image
25 Jahre Fall "der Mauer"
image
Medienkongress
Zukunft kirchlicher Medien
zurück #weiter#
"Noch viel zu entdecken"
Zum Konzilsende vor 50 Jahren
50 Jahre "Lumen Gentium"
Im Gespräch mit Jan-Heiner Tück
"Die Zeit drängt"
Theologe Beinert zu Reformen
Ungehorsam & Reform
Im Gespräch mit Jan-Heiner Tück
Papst in Wien
Benedikt XVI. 2007 in der Hofburg
Kirche im Web 2.0
Vortrag von Paul Wuthe
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: