Donnerstag 23. März 2017

Politik & Soziales

Christinnen und Christen sind dem Evangelium verpflichtet und damit auch dem aktiven Einsatz für einen verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Welt in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen. Dafür Partei zu ergreifen ist die Aufgabe aller Getauften: Sei es durch ein konkretes politisches Engagement, durch die gewissenhafte Beteiligung an der gesellschaftlichen Diskussion, an Wahlen und Abstimmungen und auch durch das Mittragen der Zukunft von Menschheit und Welt im Gebet.

 

Die katholische Kirche betreibt keine Parteipolitik; sie versteht sich als "freie Kirche in freier Gesellschaft", wie es im "Mariazeller Manifest" von 1952 heißt. Sie ergreift aber im politischen Diskurs immer wieder Partei für die Menschen – gerade für jene, die keine eigene Stimme haben – und möchte eine integrative Kraft sein.

 

Allein bei der größten Sozial-Organisation der Kirche, der Caritas, arbeiten in Österreich über 10.000 hauptberufliche und mehr als 28.000 ehrenamtliche MitarbeiterInnen. Darüber hinaus gibt es in Österreich 32 Krankenhäuser katholischer Orden mit fast 10.000 Betten, in denen etwa 450.000 stationäre und über 800.000 ambulante PatientInnen pro Jahr medizinisch versorgt werden.


Konkrete Beratungsarbeit für Menschen in Notsituationen leitet die Kirche in 97 Beratungsstellen, die von 17 katholischen Trägerorganisationen geführt werden. Pro Jahr werden dort über 130.000 Beratungsgespräche geführt - die rund 300.000 Gesprächskontakte der Telefonseelsorge nicht hinzugezählt.

 

 

 

 

 

 

23. März
2017
Pröll

Kirchen sollen ihr Profil in der Öffentlichkeit schärfen

Niederösterreichischer Landeshauptmann sieht "gewisse Entfremdung zwischen Partei und Kirche" und bekennt: "Ja ich bin eine gläubiger Mensch"

22. März
2017

Bürgerinitiative "Fakten helfen" nun im Gesundheitsausschuss

Einstimmige Zuweisung im Parlament - Initiatorin Kronthaler von der "Aktion Leben": "Entscheidender Schritt" geschafft, Hoffnung auf "sachliche" Behandlung des Themas

22. März
2017
ÖVP

Kreuze in Gerichtssälen sollen bleiben

Generalsekretär Amon betont: Neutralitätsgebot betrifft Kleidung, Religion aber nicht als Feindbild sehen

Am 21. März 2017
21. März
2017
Religionsdialog im Bundeskanzleramt

Schönborn: Religiöse Vielfalt tut Österreich gut

Kardinal nach interreligiösem Dialog im Bundeskanzleramt: Andere Länder beneiden Österreich um positives Klima zwischen den Religionen, dieses darf nicht gefährdet werden

16. März
2017
Wallner

Vorarlberg und Kirche arbeiten sehr gut zusammen

Vorarlberger Landeshauptmann: "Vorbildliche Hilfe des Landes für Asylwerber wäre ohne Caritas nicht möglich gewesen" - Politischer Islam wird immer größere Herausforderung für Staat und Kirche

15. März
2017

Hohe kirchliche Auszeichnung für Landeshauptmann Pühringer

"Kardinal-Opilio-Rossi-Medaille" wird im Mai im Parlament auch an Laienrats-Präsident Rank überreicht

zurück #weiter#
Kurz beim Papst
Außenminister im Vatikan
"Gemeinsam gegen Terror"
Gedenken am Wiener Ballhausplatz
Spitzentreffen
Bundespräsident beim Papst
Gemeinsame Verantwortung
Kanzler empfing Religionsvertreter
Sorge um Christen
Bischof Scheuer im Irak
Adventempfang
Begegnung im Bundeskanzleramt
zurück #weiter#
image
Präsentation des "DOCAT"
mit Jugendbischof Turnovszky
image
Macht der Vergangenheit
image
Armut in Weiz
image
Caritas Kinderkampagne
Hilfe in der Ukraine
image
Fischer bei Franziskus
image
Papst und Befreiungstheologie
image
Grenzenloses Wachstum?
image
Kampf gegen Armut
image
Europa - nur mit uns
image
"Fakten helfen!"
Bürgerinitiative der Aktion Leben
zurück #weiter#
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fortpflanzung
Neues Gesetz beschlossen
Roll back der Revolution
200 Jahre "Wiener Kongress"
"Sehr lange in mir erwogen"
Franz Küberl tritt zurück
Fotos retten Leben
Michael Landau zur "Wall of hope"
"Gebet der Solidarität"
KA-Präsidentin Schaffelhofer
"Causa Votivkirche"
Schönborn-Kritik an Aktivisten
Neujahrsempfang
Nuntius bei Präsident Fischer
Prediger & Prophet
Neues Buch über Cornel West
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: