Wednesday 25. May 2016
17.
March
2016

Palmbusch`n binden

14:00 Uhr
-- - St. Georgen/Längsee
<p>Als Erinnerung an den Einzug Jesus in Jerusalem werden am Palmsonntag Palmbäume sogenannte „Palmbuschn“ in der Kirche geweiht. Ein „Palmbuschn“ ist ein Weidenzweig mit Weidenkätzchen der bis zu 150 cm groß sein kann. Dieser ist bunt geschmückt. Abschließend wird der Zweig unten noch mit Buchs oder Zederzweigen abgebunden. Die „Palmbuschn“ werden mit Weihwasser während der Messe geweiht und danach zu Verwandten und Bekannten in die Häuser gebracht, wo sie im Herrgottwinkel hinter ein Kruzifix gesteckt werden. Man glaubt auch daran, dass diese „Palmbuschn“ den Blitz von Haus und Feld fernhalten. Deshalb sieht man im Frühjahr auch viele dieser Palmbuschen mitten in den Feldern stecken. Oft sieht man sie auch auf den Gräbern der Verstorbenen. Die einzelnen Teile des Palmbuschens sind Sinnbilder für Jesu Leben und Leiden. Freude und Trauer liegen am Palmsonntag nah beieinander. Jesus wird einerseits als König verehrt, andererseits ist der Einzug nach Jerusalem der Beginn seines Leidensweges.</p> <p> </p> <p>Weiden, immergrüne Zweige (Segensbaum, Wacholder, Buchsbaum), bunte Bänder und Eier werden zu wunderschönen Palmbuschen ganz individuell verarbeitet .Die gebundenen Palmbuschen werden am Palmsonntag geweiht und sollen Segen bringen und Unheil abwehren.</p> <p> </p> <p><strong>Green Meetings & Green Events:</strong></p> <p>Dieses Seminar wird als Green Meeting anhand der Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens (Lizenzgeber Kärnten Convention) durchgeführt. Wir möchten Sie auf eine klimaschonende An- und Abreise (Zug oder Mitfahrbörse) sowie auf die Reduktion von Papierressourcen hinweisen. Detaillierte Infos zu Green Meetings, den Zugfahrplan, die Mitfahrbörse und einen CO²-Kompensationsrechner finden Sie auf unseren Web-Seiten unter <a href="http://www.stift-stgeorgen.at/site/de/bildungshaus/kontakt">Kontakt</a> und <a href="http://www.stift-stgeorgen.at/site/de/dasstift/stift/umwelt">Umwelt</a>. Wir bitten Sie am Ende des Seminars den ausgeteilten Evaluierungsbogen auszufüllen.</p> <p> </p>
Blogportal
Paul Wuthe | 11.05.2016

„Amoris Laetitia“ – lesen und leben

„Was will Papst Franziskus mit seinem neuen Familiendokument von der Kirche?“...
Der Redaktionsblog | 09.04.2016

Herausforderung " Einfachheit"

Jetzt ist es da, das mit Spannung erwartete postsynodale Schreiben „Amoris...
Georg Plank | 23.03.2016

Wie hat Jesus in Gethsemani gebetet?

Ich staunte, als ich in Sant`Apollinare Nuovo in Ravenna das Mosaik des...
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: