Wednesday 29. June 2016
26.
February
2016

Aus den Rollen fallen

Veranstalter: Haus der Begegnung
Referenten: Mag. Peter Spindler, Theatermacher, Universitätslektor, Theaterpädagoge, Humorexperte, CliniClown, London, Wien
Jeder Mensch nimmt in der Gesellschaft verschiedene Rollen ein, sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext und gesellschaftliche Erwartungen leiten unsere Handlungen (was muss/kann/soll ich tun?). Wenn wir diese Anforderungen nicht erfüllen, kann das negative Folgen haben. Immer wieder sind wir auch mit widersprüchlichen Rollenerwartungen konfrontiert, was häufig zu sogenannten "Intrarollenkonflikten" führt. Unsere Rollen sind zum einen zwar klar festgelegt, bieten aber auch Gestaltungsmöglichkeiten. Im Seminar arbeiten wir mit theaterpädagogischen Interventionen und Methoden, mit szenischen Improvisationen, verwenden Masken und den eigenen Körper, um Rollen und Rollenkonflikte nachzuspielen und zu überzeichnen. So machen wir sie bewusst und erlebbar und damit auch veränderbar. Die Arbeit mit Theatermasken ist auch für den Theaterlaien sehr reizvoll, weil die Form der Maske einen klaren Anhaltspunkt bietet, wie man einen Charakter anlegen kann. Die Charaktere der Commedia dell Arte sind Archetypen, die bis heute nichts von ihrer Bedeutung verloren haben. Sie fordern uns heraus, unsere eigenen Vorurteile und Klischees neu zu überdenken. Das Seminar gestaltet sich sehr praxisorientiert, (körper-) bewegt und lustvoll.Seminarzeiten: Freitag, 14 - 18 Uhr, Samstag, 9 - 17.30 UhrBitte kommen Sie in bequemer Kleidung zum Seminar, in der Sie sich gut bewegen können!
Blogportal
Ulrike Hofstetter | 16.06.2016

Heute Teilzeit, morgen arm? Muss das so sein?

Schlagzeile im ORF: Teilzeit seit 1994 verdoppelt. Die meisten...
Georg Plank | 01.06.2016

Heiliger Geist im Kernbüro

"Es ist nicht so, dass du in dieses Büro kommst und plötzlich vom Heiligen...
Paul Wuthe | 11.05.2016

„Amoris Laetitia“ – lesen und leben

„Was will Papst Franziskus mit seinem neuen Familiendokument von der Kirche?“...
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: