Freitag 23. Juni 2017
Der Papst in Fatima

Fatima, eines der größten Marienheiligtümer der katholischen Kirche, feiert im Mai sein 100-Jahr-Jubiläum. Papst Franziskus kommt am 12. Mai in den portugiesischen Wallfahrtsort und wird tags darauf die Hirtenkinder Francisco Marto (1908-1919) und Jacinta Marto (1910-1920) heiligsprechen. Es ist dies die 19. Auslandsreise des argentinischen Papstes. 


Höhepunkt der Reise ist der Heiligsprechungs-Gottesdienst am 13. Mai - dem Jahrestag der ersten Marienerscheinung von Fatima vor 100 Jahren -, vor dem Franziskus in der Basilika des Pilgerortes auch die Gräber der Hirtenkinder besuchen wird. Auf dem weiteren Reiseprogramm stehen u.a. Begegnungen mit den Vertretern aus Politik und Kirche und ein Rosenkranzgebet mit den versammelten Gläubigen.

 

Das Reiseprogramm im Detail

Freitag, 12. Mai 2017

 

14.00 Abflug vom Flughafen Rom-Fiumicino nach Monte Real

16.20 Landung auf dem Militärflugplatz Monte Real Willkommenszeremonie

16.35 Private Begegnung mit dem Staatspräsidenten auf dem Militärflugplatz Monte Real

16.55 Besuch der Kapelle des Militärflugplatzes

17.15 Weiterflug im Hubschrauber zum Stadion von Fatima

17.35 Landung im Stadion von Fatima und Weiterfahrt zum Heiligtum im offenen Wagen 18.15 Besuch der Erscheinungskapelle

21.30 Segnung der Kerzen in der Erscheinungskapelle Rosenkranzgebet

 

Samstag, 13. Mai 2017

 

9.10 Begegnung mit dem Ministerpräsidenten im Exerzitienhaus "N.S. do Carmo"

9.40 Besuch der Basilika "Nossa Senhora do Rosário de Fátima"

10.00 Eucharistiefeier auf dem Platz vor dem Heiligtum / Grußadresse des Heiligen Vaters an die Kranken

12.30 Mittagessen mit den Bischöfen Portugals im Exerzitienhaus "N.S. do Carmo"

14.45 Abschiedszeremonie auf dem Militärflugplatz Monte Real

15.00 Abflug nach Rom vom Militärflugplatz Monte Real

19.05 Landung auf dem Flughafen Rom-Ciampino


Mit der Heiligsprechungszeremonie am Samstag nimmt der Papst die Seherkinder Francesco und Jacinta Marto in das Verzeichnis jener Verstorbenen auf, die in allen katholischen Kirchen weltweit verehrt werden dürfen. Für die dritte Seherin, Lucia dos Santos (1907-2005), läuft derzeit noch das Seligsprechungsverfahren. Vereinzelt gab es Spekulationen, Franziskus könne auch sie am gleichen Termin selig- oder heiligsprechen. Ein solcher Schritt wäre jedoch ungewöhnlich.

In Fatima war erstmals am 13. Mai 1917 Maria den Hirtenkindern Francisco Marto, Jacinta Marto und Lucia dos Santos erschienen. Durch Mundpropaganda wurden die Kinder und der Ort berühmt. Während einer weiteren Erscheinung am 13. Juli 1917 sprach Maria erstmals jene Prophezeiungen aus, die als "Geheimnisse von Fatima" bekannt wurden. Laut Seherin Lucia (1907-2005), die als einzige der drei Kinder das Erwachsenenalter erreichte, enthielt der erste Teil die Vorhersage eines weiteren Weltkrieges. Das zweite Geheimnis bestand laut Lucia darin, dass Russland sich nach einer Weihe an das "Unbefleckte Herz Mariens" bekehren werde. Den dritten Teil der Weissagung schrieb die Ordensfrau 1944 nieder und verfügte, dass der Text nicht vor 1960 veröffentlicht werden dürfe. Erst Johannes Paul II. publizierte das "dritte Geheimnis" anlässlich der Seligsprechung von Jacinta und Francisco am 13. Mai 2000.

 

Der Text enthält auch die Vision eines "Bischofs in Weiß", der von Schüssen getroffen zusammenbricht. Schwester Lucia und Johannes Paul II. sahen darin einen Bezug auf das Papstattentat vom 13. Mai 1981. Nach dem französischen Lourdes ist Fatima der meistbesuchte Marienwallfahrtort in Europa. Zuletzt besuchte 2010 Franziskus' Vorgänger Benedikt XVI. Fatima. Auch Johannes Paul II. (1978-2005) und Paul VI. (1963-1978) reisten dorthin.

 

Die Botschaft von Fatima - besonders Gebet um Frieden - hat sich besonders seit der Proklamation des Mariendogmas 1950 weltweit verbreitet, in Österreich vor allem durch den "Rosenkranz-Sühnekreuzzug für den Frieden der Welt" (RSK). Entsprechend gibt es in allen heimischen Diözesen übers Jahr verteilt ein umfangreiches Jubiläumsprogramm, mit Bischofs-Festmessen als Höhepunkte.

 

zuletzt bearbeitet von

Henning Klingen am 12. Mai 2017

20. Juni
2017
Schönborn

Fatima soll "Vertiefung des Glaubens" ermöglichen

"Sommerkino" des Rosenkranz-Sühnekreuzzugs am 22. Juni in der Wiener Franziskanerkirche unter dem Motto "Die Ereignisse von Fatima und ungeahnte Folgen"

13. Juni
2017
Mariazell

Bischöfe vertrauen Land und Volk der Gottesmutter an

Festgottesdienst im Rahmen der Vollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz im steirischen Mariazell

06. Juni
2017

Bischofskonferenz tagt ab 12. Juni in Mariazell

Bischöfe beraten über kommende Jugend-Synode und über Sicherheitsthemen - Festgottesdienst am 13. Juni zum Fatima-Jubiläum

19. Mai
2017
Schönborn

In Medjugorje geschieht viel Gutes

Wiener Erzbischof bestätigt in "Heute"-Kolumne kolportiertes Ergebnis der vatikanischen Prüfkommission

18. Mai
2017
Niewiadomski

Marienfrömmigkeit im Kontext der Zeit verstehen

Innsbrucker Dogmatiker sieht Marienfrömmigkeit an Schnittstelle zwischen Volksfrömmigkeit und kirchlicher Doktrin - Sie als "Blödsinn" abzutun, ist zu simpel

16. Mai
2017

Bischof und Minister bei Soldatenwallfahrt in Lourdes

59. Internationale Soldatenwallfahrt vom 18. bis 21. Mai mit 15.000 Soldaten aus mehr als 30 Nationen - Bischof Freistetter und Verteidigungsminister Doskozil führen heimisches Kontingent an

zurück #weiter#
Franziskus wird 80
Mariä Namen-Feier 2016
70 Jahre "RSK"
Marienschiffsprozession
Wörthersee - August 2014
Marienmonat Mai
Marien-Impressionen
Kurz beim Papst
Außenminister im Vatikan
Spitzentreffen
Bundespräsident beim Papst
Ökumenisches Zeichen
Kopten-Papst in Österreich
Willkommen, Franziskus!
Amtseinführung des neuen Papstes
"Habemus Papam!"
Impressionen vom Petersplatz
zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Juni 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
Mai 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
März 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
Februar 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
Jänner 2017
image
Besuch vom Zirkus
Papst Franziskus
image
Geburtstagswünsche
80 Jahre Papst Franziskus
image
Papst wünscht Frohe Weihnachten
In Zeichensprache
image
Papst: Gebetsmeinungen
Oktober 2016
zurück #weiter#
Schönborn: "Getreues Echo"
Über das "Instrumentum Laboris"
Begegnung mit Franziskus
Schönborn vom Ad limina-Besuch
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: