Freitag 28. April 2017
09. Februar 2017

Welttag der Kranken

Am 11. Februar feiert die katholische Kirche den "Welttag der Kranken". Die zentrale Feier wird am Samstag im französischen Marienwallfahrtsort Lourdes begangen.

Eine lte und junge Hand mit Gehstock. besuch des Enkel

Der Welttag der Kranken wurde im Jahr 1993 von Papst Johannes Paul II. anlässlich des Gedenkens an alle von Krankheit betroffenen Menschen eingeführt. Seither wird er jährlich am 11. Februar, dem Gedenktag "Unserer lieben Frau von Lourdes", begangen. Neben einem Gottesdienst im Petersdom sowie regionalen Feiern, finden jährlich zentrale Veranstaltungen in einem ausgewählten Land statt. Zum 25-jährigen Jubiläum des Welttages der Kranken kehrt er dieses Jahr nach Lourdes zurück. Die Feier wird am Samstag im französischen Marienwallfahrtsort begangen und steht unter dem Motto "Staunen über das, was Gott vollbringt - 'Der Mächtige hat Großes an mir getan'". Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin wird als Papstgesandter daran teilnehmen. In Wien feiert Weihbischof Franz Scharl am 11. Februar um 18 Uhr den Gottesdienst im Stephansdom.

 

Botschaft des Papstes

 

Jährlich wird im Vorfeld zum Welttag der Kranken eine Botschaft des Papstes veröffentlicht. Die Botschaft von Papst Franziskus zum 25. Welttag der Kranken kann HIER in voller Länge nachgelesen werden.

 

Alle Botschaften zum Welttag der Kranken:

 

Krankenseelsorge als Schlüsselelement

 

Laut einer im vergangenen Jahr an 25 Ordensspitälern durchgeführten Studie ist die Seelsorge in den Ordensspitälern aktuell weiblich geprägt. Knapp 60 Prozent der hauptamtlichen Mitarbeiter sind weiblich. Der Anteil von Ordensfrauen und Ordensmännern sowie Priestern in den Seelsorgeteams beträgt fast 50 Prozent. Ganz anders ist dieses Verhältnis laut Studie, wenn es um die Leitung der Krankenhausseelsorge geht. Diese haben mehrheitlich Laien inne.


Hauptaufgabe der Krankenhausselsorge ist die Betreuung von Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern, die Feier von Sakramenten und Gottesdiensten und die Gestaltung des Kirchenjahrs. Abgesehen von Sakramenten bietet die Krankenhausseelsorge in vielen Ordensspitälern eine Reihe von Ritualen.

Die Seelsorgeteams sind fast durchgängig auf einem sehr guten Niveau organisiert. Dazu gehört ein regelmäßiger Austausch im Team und Betreuung der Ehrenamtlichen, gemeinsame Weiterbildung, Teambuilding und Supervision.

 


Radiogottesdienst aus dem Hanusch-Krankenhaus

 

Die ORF-Regionalradios übertragen am kommenden Sonntag, dem 12. Februar, um 10 Uhr den Gottesdienst aus der Edith-Stein-Kapelle im Hanusch-Krankenhaus in Wien. Mit den Gläubigen feiert der Rektor der Edith-Stein-Kapelle Dr. Gheorghita Dobrica. Im Rahmen der Messe wird auch eine Krankensalbung stattfinden.


 

Sakrament der Krankensalbung

 

Krankheit, Leid und Belastungen sind Teil jedes menschlichen Lebens und Ausdruck unserer Geschöpflichkeit und Sterblichkeit. Diese Erfahrungen hat die Kirche - dem Schicksal Jesu Christi folgend - im Licht des Glaubens gedeutet. Sie spricht dem Menschen im Sakrament der Krankensalbung Stärkung, Heilung und die Kraft zur Bewältigung schwieriger Situationen zu.

 


Franziskus über die Krankensalbung


 

Ihren biblischen Ursprung hat die Krankensalbung im Jakobusbrief:

 

"Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten [Priester] der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben." (Jak 5,14-15)

 

Das Sakrament der Krankensalbung kann jedem/r Gläubigen gespendet werden, der/die aufgrund von Krankheit, Unfall oder Altersschwäche in Gefahr gerät. Damit hat die Krankensalbung nichts mehr mit der sogenannten „Letzten Ölung" zu tun, die lange Zeit als letzte Stärkung ausschließlich im Angesicht des Todes verstanden wurde.

 

 

zuletzt bearbeitet von

Marlies Mostögl am 9. Februar 2017

08. Februar
2017

Ordensspitäler zum Kranken-Welttag: "Integrales Heilwerden" Ziel

Leiter der ARGE Ordensspitäler Helm: "Geht um ein Gesunden an Leib und Seele" - Studie nimmt aktuelle Situation der Seelsorge in Ordensspitälern in den Blick - 11. Februar "Welttag der Kranken"

10. Januar
2017
Krebs-Behandlung

Kärntner Ordensspital baut Angebot aus

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in St.Veit/Glan kooperiert künftig mit Krebszentrum Graz der Medizinischen Universität

25. August
2016

Wiener Ordensspitäler setzen auf medizinische Spezialisierung

Laufende Umstrukturierungs-Maßnahmen mit Ausbau neuer Fachkliniken sollen "wichtige Impulse in Richtung Spitzenmedizin" bringen

13. Juni
2016

Ordensspitäler stärken Vernetzung zu Haus- und Fachärzten

Spitäler der Vinzenz Gruppe starten Gespräche mit Anbietern über Beteiligung in "Gesundheitsparks" - Studie verdeutlicht Patientenwunsch nach mehr Zusammenarbeit

12. Februar
2016
"Welttag der Kranken"

Bischof Küng würdigt Krankenhausseelsorge

Am „Welttag der Kranken“ besuchte Bischof Klaus Küng die Patienten sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der katholischen Seelsorge des Uni-Klinikums St. Pölten.

Fotogalerien zurück #weiter#
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Videos zurück #weiter#
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
image
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
image
The Story of Mary's Meals
image
Kreuzwegandacht 2017
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps zurück #weiter#
Orientierung
So., 30.4. | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 30.4. | 10:00 | ÖR
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
28.04.2017 | 06:30 | St. Paul
St. Pauler Dreibergewallfahrt
Einladung zur „St. Pauler Dreibergewallfahrt“ am Dreinaglfreitag, 28. April 2017 Beginn: 6.30... mehr »
28.04.2017 | 07:00 | Kärnten, Karnberg...
Gottesdienst im Rahmen des traditionellen Kärntner...
28.04.2017 | 09:45 | St. Pölten
Gewissens- und Religionsfreiheit in der Moderne
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: