Montag 26. Juni 2017
Kirche | angefragt

Was ist dran an den Behauptungen der Proponenten des "Volksbegehrens gegen Kirchenprivilegien"? Katholisch.at unternimmt einen Fakten-Check

 

Das "Volksbegehren gegen Kirchen-Privilegien" verfolgt drei Ziele. So heißt es, man trete ein

 

"für die Schaffung eines Bundesverfassungsgesetzes:

1. Zur Abschaffung kirchlicher Privilegien

2. Für eine klare Trennung von Kirche und Staat

3. Für die Streichung gigantischer Subventionen an die Kirche

Für ein Bundesgesetz zur Aufklärung kirchlicher Missbrauchs- und Gewaltverbrechen"

 

Katholisch.at möchte im Folgenden den zentralen Behauptungen der Proponenten des Volksbegehrens nachgehen und damit die teilweise falschen, einseitigen oder grob irreführenden Behauptungen entkräften.

 

Erhält Kirche Millionen Steuermittel?

Die These: Der katholischen Kirche werden jährlich Millionenbeiträge aus Steuermitteln gezahlt - Stimmt das?

Schränkt das Konkordat Österreich ein?

These: Das Konkordat von 1933 schränkt die Autonomie Österreichs in kirchlichen Belangen stark ein und sichert der Kirche eine privilegierte Stellung - Stimmt das?

Entzieht sich Kirche dem säkularen Recht?

These: Die Kirche entzieht sich der staatlichen Kontrolle, etwa bei der Aufarbeitung der Missbrauchsfälle innerhalb der Kirche - Stimmt das?

Zahlt Kirche Grundsteuer?

These: Kirchliche Besitztümer sind vielfach grundsteuerbefreit - Stimmt das?

Finanziert der Staat kirchliche Schulen?

These: Die Erhaltung katholischer Privatschulen und Kindergärten erfolgt überwiegend aus Steuergeldern, dennoch werden die Lehrinhalte von der Kirche diktiert - Stimmt das?

Ist ORF zu "Kirchenfunk" gezwungen?

These: Der ORF ist vertraglich zu Religionssendungen gezwungen, obwohl diese nicht mehr die Interessen der Bevölkerung widerspiegeln - Stimmt das?

Saniert Kirche aus Steuermitteln?

These: Kirchliche Güter werden vielfach aus Mitteln der Allgemeinheit saniert, z.B. über das Bundesdenkmalamt - Stimmt das?

Bekommt die Kirche Meldedaten der Bürger?

These: Die Administration der Steuereintreibung wird staatlich unterstützt, behördliche Meldedaten werden der Kirche zur Verfügung gestellt - Stimmt das?

Nutzt Kirche staatlich bezahlte Zivildiener?

These: Kirchliche Einrichtungen greifen in großer Zahl auf Zivildiener zu, die hauptsächlich vom Staat bezahlt werden - Stimmt das?

Erhält Kirche üppige EU-Agrarförderung?

These: Die Kirche erhält als Großgrundbesitzer Millionen Euro an EU-Agrarförderungen - Stimmt das?

Profitiert Kirche von Spendenabsetzbarkeit?

These: Die neue Spendenabsetzbarkeit kommt vor allem kirchlichen Einrichtungen zu gute - Stimmt das?

Universitäre Theologie in kirchlicher Kontrolle?

These: Auch kirchliche Fakultäten werden vom Staat bezahlt, aber vom Vatikan kontrolliert. Die dort erlangten akademischen Grade sind staatlich anerkannt - Stimmt das?

Fotogalerien zurück #weiter#
Bischöfe in Mariazell
Sommervollversammlung 2017
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Juni 2017
image
Papst: Gebetsmeinungen
Mai 2017
image
Tag der Arbeitslosen
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
Mai 2017
Die katholisch.at-Presseschau
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
26.06.2017 | 08:00 | Graz
Kontemplatives Yoga
26.06.2017 | 08:00 | Graz
Wandergruppe Mariahilf
26.06.2017 | 15:00 | Graz
Handarbeitsrunde
Die fleißigen Damen treffen sich jeden Montag ab 15.00 Uhr im Pfarrsaal und bereiten wunderschöne... mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: