Dienstag 30. Mai 2017
11.
Januar
2016

Werkstatt der Lebensfreude: Ich denk, es wird ein gutes Jahr

18:00 Uhr
INNSBRUCK
Veranstalter: Haus der Begegnung
Referenten: Inge Patsch, Logotherapeutin, Buchautorin, Axams, www.ingepatsch.at, Axams
Wollen Sie Ihren roten Faden der Lebensfreude neu entdecken oder wiederfinden? Wer sich ständig mit Problemen beschäftigt oder das Augenmerk auf das lenkt, was belastet, kann irgendwann nicht mehr wahrnehmen, was ihn/sie freut. "Freude ist erst voll, wenn man sie teilen kann, wenn man sie schenken kann." Diese Weisheit der Ava von Göttweig, der ersten überlieferten Dichterin deutscher Sprache, ist ein guter Leitsatz für die Werkstatt der Lebensfreude. Die Fähigkeit, Freude am Leben zu haben, stärkt die heitere Gelassenheit und erleichtert damit die Bewältigung des Alltags.Beitrag: kein Beitrag. Oft heißt es: "Was nichts kostet, ist nichts wert." Doch das Wesentliche können wir nicht kaufen. Dieses Angebot ist ein Geschenk des Hauses der Begegnung zusammen mit Inge Patsch, der Leiterin des Tiroler Instituts für Logotherapie.
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: