Freitag 28. April 2017
07. April 2014

Papst hält an Vatikanbank fest

Reform und Anpassung an internationale Transparenzstandards wird fortgesetzt



Papst Franziskus hält an der Vatikanbank IOR fest. Das Geldinstitut werde seine Arbeit "mit Umsicht fortsetzen und der katholischen Kirche weltweit spezialisierte Finanzdienstleistungen anbieten", teilte der Vatikan am Montag mit. Die "wertvollen Serviceleistungen" des IOR unterstützten den Papst in seiner Mission als universaler Hirte sowie den Einrichtungen und Personen, die mit ihm zusammenarbeiteten.

 

Der Papst habe einen Vorschlag zur Zukunft des Geldinstituts gebilligt, der die "Wichtigkeit des Auftrags des IOR für das Wohl der Kirche nochmals bestätigt", heißt es in der Mitteilung weiter. Damit sind Spekulationen über eine mögliche Auflösung des offiziell "Institut für die religiösen Werke" genannten päpstlichen Geldinstituts hinfällig. Genährt worden waren sie unter anderem durch Aussagen des Papstes wie etwa jene, dass der Apostel Petrus kein Konto gehabt habe.

 

Zugleich bekräftigte der Vatikan, dass die Vatikanbank ihre Anstrengungen zur Anpassung an internationale Transparenzstandards fortsetzen werde. Das IOR werde weiterhin von der vatikanischen Finanzaufsichtsbehörde AIF kontrolliert.

 

Der Vorsitzende des IOR-Verwaltungsrats, Ernst von Freyberg, werde gemeinsam mit dem Management des Geldinstituts einen Plan fertigstellen, wie das IOR künftig seine Aufgabe innerhalb der neuen Finanzstrukturen des Vatikan wahrnehmen könne. Diese würden dann dem Papst sowie dem vatikanischen Wirtschaftsrat vorgelegt.



comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Videos zurück #weiter#
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
image
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
image
The Story of Mary's Meals
image
Kreuzwegandacht 2017
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps zurück #weiter#
Orientierung
So., 30.4. | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 30.4. | 10:00 | ÖR
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Dezember 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
28.04.2017 | 06:30 | St. Paul
St. Pauler Dreibergewallfahrt
Einladung zur „St. Pauler Dreibergewallfahrt“ am Dreinaglfreitag, 28. April 2017 Beginn: 6.30... mehr »
28.04.2017 | 07:00 | Kärnten, Karnberg...
Gottesdienst im Rahmen des traditionellen Kärntner...
28.04.2017 | 09:45 | St. Pölten
Gewissens- und Religionsfreiheit in der Moderne
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: