Saturday 2. July 2016
26. January 2016

Auftakt für neue Pfarre "Franz von Sales"

Wiener Erzbischof bei Gründungsmesse für "Pfarre Neu" im 19. Bezirk: "Viele kleine Dienste" für eine Pfarrgemeinde lebensnotwendig

Auf jeden einzelnen Christen kommt es in der Kirche an, keiner ist überflüssig und jeder hat etwas Wesentliches in die Kirche einzubringen: Das hat Kardinal Christoph Schönborn am Sonntag in seiner Predigt bei der Gründungsmesse der "Pfarre Neu - Franz von Sales" im 19. Wiener Bezirk betont. Die drei von der Ordensgemeinschaft der Oblaten des Heiligen Franz von Sales geleiteten Pfarren Kaasgraben, Krim und Glanzing firmieren seit Anfang Jänner 2016 als "Pfarre Neu" mit dem Namen "Franz von Sales".

Pfarrer Georg Dinauer wird gemeinsam mit zwei Kaplänen und einem Pfarrvikar aus dem Orden sowie einer Pastoralassistentin rund 10.000 Katholiken betreuen, wie die Erzdiözese Wien mitteilte. Alle drei bisherigen Kirchengebäude bleiben erhalten, Sonntags- und Werktagsmessen gibt es auch weiterhin in allen Teilgemeinden.

Eine Pfarrgemeinde könne vor allem ohne die vielen kleinen Dienste der Menschen nicht leben, zeigte sich Schönborn beim Gottesdienst in der Krim-Kirche, der offiziellen Pfarrkirche der neuen Pfarre, überzeugt. "Es gibt viele Begabungen und Begabte, die einfach durch ihre Art Menschen ansprechen. Und es gibt die, die in aller Stille beten, die vielleicht leiden und so für den Leib Christi da sind." Der Kardinal ermutigte die Gläubigen der neuen Pfarre zudem, noch mehr als bisher die Bibel für das kirchliche Leben als Grundlage heranzuziehen. Die Verantwortlichen der Pfarre rief er dazu auf, hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken: "Schauen wir nicht auf die Statistik, schauen wir nicht auf die Erfolgsbilanzen. Der Herr ist da und er wirkt."

Vierte "Pfarre Neu"
"Franz von Sales" ist die vierte "Pfarre Neu" in der Erzdiözese Wien. 2015 haben sich in Wien-Favoriten bereits drei "Pfarren Neu" - "Zum Göttlichen Wort", "Christus am Wienerberg" und "Zur Göttlichen Barmherzigkeit" - aus insgesamt 11 Pfarren formiert. Das Modell der "Pfarre Neu" ist Teil des Diözesanen Entwicklungsprozesses "APG2.1", der 2008 von Kardinal Schönborn gestartet wurde.

Die 1,23 Millionen Katholiken und rund 650 Pfarren umfassende Erzdiözese Wien ist seit 2015 in 140 Entwicklungsräume eingeteilt, in denen in den nächsten Jahren jeweils mehrere Pfarren gemeinsam neue missionarische Initiativen entwickeln und zu größeren Einheiten, den "Pfarren Neu", zusammenwachsen sollen.

Mehrere Priester, einer davon als Pfarrer, versehen laut Vorgaben in Zusammenarbeit mit Laien den Dienst in der Pfarre. Die ehemaligen Pfarren bleiben als Teilgemeinden der "Pfarre Neu" erhalten, können auch von Laien geleitet werden und sich seelsorglich spezialisieren. Durch die Bündelung der Ressourcen solle neuer Freiraum für eine lebendige Weiterentwicklung der Gemeinden entstehen, heißt es von Seiten der Erzdiözese.

Intensive Zusammenarbeit
Im Fall der neuen Pfarre "Franz von Sales" gab es im Orden des Sales-Oblaten bereits 1999 Überlegungen zu einer intensiven Zusammenarbeit der drei Pfarren, auch aus personellen Gründen. Seit 1905 werden die drei Salespfarren im 19. Bezirk vom Orden der Oblaten vom Heiligen Franz von Sales geleitet. Im Jahr 2000 wurde das Projekt "Pfarrpastoral Neu" gestartet, ab 2012 mit neuem Pfarrgemeinderat intensiv daran gearbeitet. Pater Georg Dinauer, seit 2013 Pfarrer aller drei Gemeinden: "Als ich hierher kam, war bereits beschlossen, dass die drei Pfarren zusammengelegt würden".

Die Oblaten des heiligen Franz von Sales wurden 1872 von Louis Brisson (1817-1908) und Maria Salesia Chappuis (1793-1875) in Troyes (Frankreich) gegründet. Der Orden hat rund 500 Mitglieder und wirkt in Europa, Amerika, Afrika und Asien. Die Sales-Oblaten sind vor allem in der Pfarrseelsorge, in Schule und Erziehung sowie in der Missionsarbeit tätig.

 

 

Quelle: kathpress

Fotogalerien zurück #weiter#
Marsch für Jesus 2016
Bischfskonferenz
Sommervollversammlung 2016
Lange Nacht der Kirchen
2016
Medien|Kultur|Politik
Kardinal lud zu Sommerempfang
Bischofskonferenz
Frühjahrsvollversammlung 2016
Videos zurück #weiter#
image
"Uns fehlt der Mut"
Kilian Kleinschmidt im Gespräch
image
Gebetsmeinungen Juni 2016
Papst Franziskus
image
Kurz erklärt: Fronleichnam
image
Was ist der Heilige Geist?
image
Pfingsten
Geburtstag der Kirche
Audio zurück #weiter#
Kardinal Schönborn
Bischofskonferenz 2016
Nach der Wahl
Aufruf von Kardinal Schönborn
Literatur & Religion
Poetikdozentur an der Uni Wien
Silvesteransprache
Kardinal Schönborn
Weihnachten
Mit Metropolit Arsenios
Tipps zurück #weiter#
Orientierung
So., 3. Juli | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 3. Juli | 10:00 | ÖR
Radiogottesdienst
So., 26. Juni | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 26. Juni | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 19. Juni | 10:00 | ÖR
Woanders zurück #weiter#
Juni 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Mai 2016
Die katholisch.at-Presseschau
April 2016
Die katholisch.at-Presseschau
März 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Der Redaktionsblog | 30.06.2016

"Unablässig Trümmer auf Trümmer"

Manchmal möchte man aus der Haut fahren. Ist die Welt nicht verrückt...
Ulrike Hofstetter | 16.06.2016

Heute Teilzeit, morgen arm? Muss das so sein?

Schlagzeile im ORF: Teilzeit seit 1994 verdoppelt. Die meisten...
Georg Plank | 01.06.2016

Heiliger Geist im Kernbüro

"Es ist nicht so, dass du in dieses Büro kommst und plötzlich vom Heiligen...
Kalender
02.07.2016 | Annaberg
Annaberg - Siebenbrünn
Unser Weg hat eine Länge von ca. 8 km mit einer reinen Gehzeit von 2 Std.Treffpunkt: 6.30 Uhr in... mehr »
02.07.2016
Fußwallfahrt nach Mariazell für Jung und Alt
(Vierbeiner nicht ausgeschlossen)  Route: St. Aegyd/Nw. über Gscheid nach... mehr »
02.07.2016 | 08:00 | Eberndorf
Kinderbetreuer- und Babysitterausbildung
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: