Thursday 30. June 2016
24. February 2016

Petition gegen Patentierung von Leben

Aktion will Patentierung von Pflanzen und Tieren in der EU absolut verbieten

Umweltorganisationen haben die Online-Petition "Kein Patent auf Pflanzen und Tiere" gestartet, die auch aus dem kirchlichen Bereich unterstützt wird. Die Initiatoren richten sich damit gegen das "zunehmende Begehren der Saatgutkonzerne", die auch aus herkömmlicher Züchtung stammendes Obst und Gemüse patentieren lassen wollen. Dem sei "dringend Einhalt zu gebieten" heißt es in einer Aussendung der im kirchlichen Bereich wirkenden "Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung". Sie gehört gemeinsam mit dem "Welthaus" der Diözese Graz-Seckau zu den Unterstützern der Petition, die aktuell rund 47.000 Unterschriften hat. Initiiert wurde die Petition von den Organisationen "Arche Noah", "Bio Austria" und "PRO-GE".

Anlass für die Petition sei der Anspruch "multinationaler Saatgut-und Chemiekonzerne wie Monsanto und Syngenta" nicht nur Patente auf Pflanzen, die mittels gentechnischer Verfahren verändert wurden, sondern zunehmend auch auf herkömmliches Obst und Gemüse zu erlangen. Rund 180 solcher Patente seien vom Europäischen Patentamt bereits erteilt, etwa 1.200 weitere beantragt worden, heißt es seitens der Umweltorganisationen. Die Patentinhaber würden damit exklusive Nutzungsrechte auf Lebensmittel erhalten und die Kontrolle über die Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion an sich reißen.

Die Initiatoren verweisen darauf, dass Patente nur dem Schutz von Erfindungen dienten, die Natur jedoch keine "Erfindung" ist. Diesen Grundsatz würde auch die Europäische Union mit der Biopatentrichtlinie 98/44 teilen, wonach die Patentierbarkeit von "Pflanzensorten oder Tierrassen sowie im Wesentlichen biologische Verfahren zur Züchtung von Pflanzen oder Tieren" ausgeschlossen sei. Weil es jedoch immer wieder zu Patenterteilungen komme, sollen sich die zuständigen Minister der österreichischen Bundesregierung in der Europäischen Union und im Rahmen des Europäischen Patentübereinkommens dafür einsetzen, "dass die Patentierung von Pflanzen und Tieren unmissverständlich verboten wird".

Die Initiatoren verweisen darauf, dass sich bereits 1997 rund 1,2 Millionen Österreicherinnen und Österreicher im Rahmen des Gentechnik-Volksbegehrens u. a. gegen die Patentierung von Lebewesen ausgesprochen haben. Im Jahr davor konnte die "Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung" bei der Aktion "Kein Patent auf Leben" mehr als 30.000 Unterschriften sammeln.

(Informationen: www.keinpatentaufleben.at)
Quelle: kathpress
comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Marsch für Jesus 2016
Bischfskonferenz
Sommervollversammlung 2016
Lange Nacht der Kirchen
2016
Medien|Kultur|Politik
Kardinal lud zu Sommerempfang
Bischofskonferenz
Frühjahrsvollversammlung 2016
Videos zurück #weiter#
image
"Uns fehlt der Mut"
Kilian Kleinschmidt im Gespräch
image
Gebetsmeinungen Juni 2016
Papst Franziskus
image
Kurz erklärt: Fronleichnam
image
Was ist der Heilige Geist?
image
Pfingsten
Geburtstag der Kirche
Audio zurück #weiter#
Kardinal Schönborn
Bischofskonferenz 2016
Nach der Wahl
Aufruf von Kardinal Schönborn
Literatur & Religion
Poetikdozentur an der Uni Wien
Silvesteransprache
Kardinal Schönborn
Weihnachten
Mit Metropolit Arsenios
Tipps zurück #weiter#
Radiogottesdienst
So., 26. Juni | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 26. Juni | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 19. Juni | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 19. Juni | 12:30 | ORF 2
Orientierung
So., 12. Juni | 12:30 | ORF 2
Woanders zurück #weiter#
Juni 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Mai 2016
Die katholisch.at-Presseschau
April 2016
Die katholisch.at-Presseschau
März 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Ulrike Hofstetter | 16.06.2016

Heute Teilzeit, morgen arm? Muss das so sein?

Schlagzeile im ORF: Teilzeit seit 1994 verdoppelt. Die meisten...
Georg Plank | 01.06.2016

Heiliger Geist im Kernbüro

"Es ist nicht so, dass du in dieses Büro kommst und plötzlich vom Heiligen...
Paul Wuthe | 11.05.2016

„Amoris Laetitia“ – lesen und leben

„Was will Papst Franziskus mit seinem neuen Familiendokument von der Kirche?“...
Kalender
30.06.2016 | 15:00 | Klagenfurt
Familien-Sommerfest
30.06.2016 | 17:00 | Graz
Kinder-Jugend-Chor
30.06.2016 | 18:30 | Rein
Buchpräsentation: DAS ROMANISCHE REIN von Elisabeth Brenner
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: