Sonntag 28. Mai 2017
17. Februar 2017

Kreuz soll Welt gerechter machen

Kardinal in "Heute"-Kolumne: Wenn das Kreuz im Gerichtssaal, Klassenzimmer und in Spitälern nicht für Veränderung steht, ist es bloß ein wirkungsloses Stück Kultur

Das Kreuz hat nach den Worten von Kardinal Christoph Schönborn wichtige Funktionen im öffentlichen Raum. "Das Kreuz soll etwas verändern, die Welt gerechter machen. Sonst ist es ein wirkungsloses Stück Kultur", meldete sich der Wiener Erzbischof in seiner Freitags-Kolumne der Gratiszeitung "Heute" in der aktuellen Kreuz-Debatte zu Wort. Das Symbol der Christen dürfe nicht als "Schmuckstück in einem Kulturmuseum" gesehen werden, sondern vielmehr als Erinnerungszeichen.

 

Im Gerichtssaal beispielsweise sollte das Kreuz laut Schönborn "die Richter daran erinnern, dass Gott von ihnen Gerechtigkeit und nicht Parteilichkeit erwartet", sowie auch daran, "dass die Armen und Wehrlosen genauso gerecht behandelt werden wie die Reichen und Mächtigen". In der Schule mahne das Kreuz, "dass Kinder nicht gemobbt, dass Lehrer die Schwachen stützen und fördern sollen". In den Spitälern zeige das Kreuz, "dass der leidende Mensch seine Würde hat, selbst wenn er mittellos ist".

 

Der Kardinal ging damit auf Distanz zur aktuellen Kreuz-Debatte, die von der Diskussion um Kopftuch und Burka ausgelöst wurde. Die einen würden dabei "weltanschauliche Neutralität" im öffentlichen Raum fordern und wollten "alles wegtun oder gar verbieten, was an eine Religion erinnert". Die anderen bezeichneten das Kreuz - nicht aber die Burka - als Teilbestand der Kultur. "Diese Diskussion ist eine Sackgasse", so Schönborn.

 

 

Quelle: kathpress

Gekreuzigter / Jesus / Korpus mit Rosshaarperücke
07. Februar
2017
Theologe

Schulkreuz auch Symbol für verbürgerlichte Religion

Grazer Sozialethiker Remele: Christliches Symbol in Klassenzimmern erinnert an "unheilvoll enge Allianz von Thron und Altar" - Bischof Küng: Weltanschauliche Neutralität ist nicht Wertfreiheit

19. Januar
2017

Experten mahnen zu Seriosität in Debatte um religiöse Symbole

Juristen und Religionswissenschafter: Differenzierte Betrachtung der zahlreichen Aspekte rund um Kopftuch und Kreuz in Schule und bei Gericht "unerlässlich"

Fotogalerien zurück #weiter#
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Bischöfe in Vorarlberg
Frühjahrsvollversammlung 2017
Bischof Scheuer im Irak
70 Jahre Kathpress
Festakt mit Promi-Faktor
Franziskus wird 80
Videos zurück #weiter#
image
Papst: Gebetsmeinungen
Mai 2017
image
Tag der Arbeitslosen
image
Ein gemeinsamer Ostertermin
Vortrag vonProf Groen
image
Papst: Gebetsmeinungen
April 2017
image
Hommage an Benedikt XVI.
Zum 90. Geburtstag
Audio zurück #weiter#
Aussöhnung in Sicht?
Der Vatikan & die Piusbrüder
"Kein Wahlkampfmodus"
Landau zur Kritik an NGOs
Interreligiöser Dialog
Statement von Kardinal Schönborn
Fischer predigt
Ehemaliger Bundespräsident
Kardinal Schönborn
Wissenschaft und Glaube
Tipps zurück #weiter#
Radiogottesdienst
So., 28. Mai | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 28.5. | 12:30 | ORF 2
Ordens-ABC
Die Ordensgemeinschaften Österreichs im Überblick
Woanders zurück #weiter#
Mai 2017
Die katholisch.at-Presseschau
April 2017
Die katholisch.at-Presseschau
März 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Jänner 2017
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Paul Wuthe | 05.04.2017

Das Kreuz soll bleiben

Warum das Kreuz im Gerichtsaal die Unabhängigkeit der Rechtssprechung nicht...
Ulrike Hofstetter | 28.12.2016

Mundgerechte Happen - schwer verdaulich

Meine Freundin Frieda hat jetzt eine neue App auf ihrem Handy. Eine Bibel App.
Paul Wuthe | 14.12.2016

Katholische Kirche Anno Domini 2016

Ökumene, Familie, Flüchtlinge, Barmherzigkeit und Kirchenreform - die großen...
Kalender
28.05.2017 | Fernitz
Pfarrfest
28.05.2017 | St. Johann bei He...
Wohlfühltage
Urlaub miteinander für Frauen mehr »
28.05.2017 | St. Johann bei He...
Fasten mit Pferdeglück
Fastenwoche inklusive Energiearbeit mit Pferden mehr »
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2017 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: