Thursday 30. June 2016
22. March 2016

Abdullah-Zentrum verurteilt Missbrauch von Religion für Gewalt

Religionsvertreter im KAICIID-Leitungsgremium sprechen Angehörigen und Freunden der Opfer der "verabscheuungswürdigen" Terroranschläge in Brüssel und Istanbul ihr Mitgefühl aus

Das Wiener internationale König-Abdullah-Dialogzentrum (KAICIID) hat die jüngsten Terroranschläge in Brüssel und Istanbul scharf verurteilt: "Nach den verabscheuungswürdigen Terrorattacken trauern wir um die unschuldigen Opfer und sprechen den Angehörigen und Freunden der Terroropfer unser tiefstes Mitgefühl aus", heißt es in einer am Mittwoch verbreiteten Stellungnahme des interreligiös besetzen Leitungsgremiums des Zentrums.

 

Die Terroristen "und jeder andere, der solche Angriffe gut heißt", handelten ausschließlich aus dem Motiv Hass heraus, betonte das aus Vertretern von Islam, Christentum, Judentum, Buddhismus und Hinduismus zusammengesetzte KAICIID-Direktorium: "Als Vertreter verschiedener Religionen, die geeint sind durch die gemeinsame Vision von Frieden und Dialog, verurteilen wir mit einer gemeinsamen Stimme jeden Versuch, Religion zu missbrauchen um jedwede Form von Gewalt zu rechtfertigen."

 

Die Religionsvertreter riefen dazu auf, in der aktuellen Situation zusammen zu stehen und gemeinsam zu zeigen, "dass unsere Werte der Gewaltlosigkeit und des Friedens stärker sind als Gewalt". Ziel von Terroranschlägen sei des Zerstörung des sozialen Zusammenhalts sowie von gegenseitigem Vertrauen. "Wenn wir der Angst, dem Misstrauen und dem Hass gegenüber unseren Nachbarn nachgeben, dann spielen wir den Terroristen nur in die Hände", betonten die KAICIID-Vertreter.

 

Das neunköpfige Direktorium des Abdullah-Zentrums besteht aus hochrangigen Vertretern der fünf großen Weltreligionen. Zu den Mitgliedern zählen u.a. der Sekretär des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog, Bischof Miguel Angel Ayuso Guixot, der orthodoxe Metropolit Emmanuel Adamakis, der Rabbiner David Rosen und der Berater des höchsten libanesischen Muftis, Muhammad Al-Sammak. Das internatonale Zentrum mit Sitz in Wien wird von Saudi-Arabien Österreich und Spanien getragen. Der Vatikan hat den Status eines beobachtenden Gründungsmitglieds.

 

 

Quelle: kathpress

22. March
2016

Islamische Glaubensgemeinschaft: Terror ist Gotteslästerung

IGGiÖ spricht von wachsender Wut unter Muslimen angesichts "menschenverachtender Bestialität der Terroristen, denen nichts heilig ist"

23. March
2016

Kirchen in Österreich: "Terror ist Gotteslästerung"

Erklärung des Vorsitzenden des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, Superintendent Lothar Pöll, zum Terror in Brüssel

23. March
2016
Terror in Brüssel

Franziskus: Nein zu blinder Gewalt

Vatikan-Kondolenztelegramm: Papst betet für die Terroropfer und bittet um Trost und Beistand für Betroffene

22. March
2016

Europas Bischöfe beten für Opfer der Brüsseler Anschläge

Kardinal Schönborn erschüttert: "Bete für alle Opfer, der Hass darf bei uns nicht siegen" - Europa soll mit Besonnenheit und Entschlossenheit auf das "abgrundtief Böse" reagieren

22. March
2016

Eigene Karfreitagsfürbitte für verfolgte Christen und Terroropfer

Liturgische Kommission für Österreich hat Text aus aktuellem Anlass erarbeitet und zur Verwendung allen Diözesen vorgeschlagen

comments powered by Disqus
Fotogalerien zurück #weiter#
Marsch für Jesus 2016
Bischfskonferenz
Sommervollversammlung 2016
Lange Nacht der Kirchen
2016
Medien|Kultur|Politik
Kardinal lud zu Sommerempfang
Bischofskonferenz
Frühjahrsvollversammlung 2016
Videos zurück #weiter#
image
"Uns fehlt der Mut"
Kilian Kleinschmidt im Gespräch
image
Gebetsmeinungen Juni 2016
Papst Franziskus
image
Kurz erklärt: Fronleichnam
image
Was ist der Heilige Geist?
image
Pfingsten
Geburtstag der Kirche
Audio zurück #weiter#
Kardinal Schönborn
Bischofskonferenz 2016
Nach der Wahl
Aufruf von Kardinal Schönborn
Literatur & Religion
Poetikdozentur an der Uni Wien
Silvesteransprache
Kardinal Schönborn
Weihnachten
Mit Metropolit Arsenios
Tipps zurück #weiter#
Orientierung
So., 3. Juli | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 3. Juli | 10:00 | ÖR
Radiogottesdienst
So., 26. Juni | 10:00 | ÖR
Orientierung
So., 26. Juni | 12:30 | ORF 2
Radiogottesdienst
So., 19. Juni | 10:00 | ÖR
Woanders zurück #weiter#
Juni 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Mai 2016
Die katholisch.at-Presseschau
April 2016
Die katholisch.at-Presseschau
März 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Februar 2016
Die katholisch.at-Presseschau
Blogportal
Ulrike Hofstetter | 16.06.2016

Heute Teilzeit, morgen arm? Muss das so sein?

Schlagzeile im ORF: Teilzeit seit 1994 verdoppelt. Die meisten...
Georg Plank | 01.06.2016

Heiliger Geist im Kernbüro

"Es ist nicht so, dass du in dieses Büro kommst und plötzlich vom Heiligen...
Paul Wuthe | 11.05.2016

„Amoris Laetitia“ – lesen und leben

„Was will Papst Franziskus mit seinem neuen Familiendokument von der Kirche?“...
Kalender
30.06.2016 | 15:00 | Klagenfurt
Familien-Sommerfest
30.06.2016 | 17:00 | Graz
Kinder-Jugend-Chor
30.06.2016 | 18:30 | Rein
Buchpräsentation: DAS ROMANISCHE REIN von Elisabeth Brenner
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: