Saturday 27. August 2016

Statistik

Einmal im Jahr veröffentlicht die Österreichische Bischofskonferenz statistische Daten zur Katholikenzahl sowie zum Stand der Priester und Ordensleute. Die Veröffentlichung findet in der Regel im Jänner statt. Bekanntgegeben werden jeweils die Daten des vorvorigen Jahres.

 

Die Katholikenzahl in Österreich ist 2015 weitgehend stabil geblieben. Das ergeben die am Dienstag von den österreichischen Diözesen veröffentlichten Statistiken. Demnach gibt es mit Stichtag 31. Dezember 2015 in Österreich 5,21 Millionen Katholiken. 2014 waren es laut amtlicher Statistik der Österreichischen Bischofskonferenz noch knapp 5,27 Millionen Katholiken. Das entspricht einem Rückgang von 1,02 Prozent. Die amtliche Kirchenstatistik 2014 wurde ebenfalls am Dienstag veröffentlicht.

 

Die Zahl der Kirchenaustritte ist 2015 gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen, wobei die Diözesen unterschiedliche Entwicklungen melden. In einige Diözesen gab es einen leichten Rückgang, andere verzeichnen einen leichten Anstieg an Austritten, wieder andere kommen fast genau auf die gleiche Anzahl wie im Jahr zuvor. Insgesamt traten 2015 56.365 Personen aus der katholischen Kirche aus. 2014 waren es laut amtlicher Statistik 55.003. Das entspricht einem Anstieg von 2,48 Prozent.

Die Kirchenaustritte bewegen sich damit auch 2015 im Rahmen der vergangenen Jahre, abgesehen von 2010. 2013 verließen 54.869 Personen die Kirche, 2012 waren es 52.336, 2011 59.023 und 2009 53.269. 2010 musste die Kirche 85.960 Austritte verzeichnen - eine historischen Höchststand -, was damals zu einem Gutteil auf das Bekanntwerden von Missbrauchsfällen im kirchlichen Bereich zurückzuführen war.

 

Hier können die statistischen Daten sowie Informationen zur Kirchenfinanzierung (Kirchenbudget) ab 2003 als pdf heruntergeladen werden.

 

NEU! 2014

» Katholikenzahlen     |     » Klerus, Orden, Priester

 

» Kirchenbudget 2014
2013

» Katholikenzahlen     |     » Klerus, Orden, Priester

 

» Kirchenbudget 2013
2012

» Katholikenzahlen     |     » Klerus, Orden, Priester

 

» Kirchenbudget 2012
2011

» Katholikenzahlen     |     » Klerus, Orden, Priester

 

» Kirchenbudget 2011

2010

» Katholikenzahlen     |     » Klerus, Orden, Priester

 

» Kirchenbudget 2010

2009
» Katholikenzahlen     |     » Klerus, Orden, Priester
2008
» Katholikenzahlen     |     » Klerus, Orden, Priester
2007
» Katholikenzahlen    
2006
» Katholikenzahlen     |     » Klerus, Orden, Priester
2005
» Katholikenzahlen     |     » Klerus, Orden, Priester
2004
» Katholikenzahlen    
2003
» Katholikenzahlen   

 

Mit Stichtag vom 31. Dezember 2014 wurden 4.860 Personen in die Kirche wieder oder neu aufgenommen. Das ist etwas mehr (plus 1,9 Prozent) als 2013 (4.771). 2012 konnte die Kirche 4.477 Eintritte verzeichnen. Die Eintritte in die Katholische Kirche nehmen damit seit Jahren leicht zu. 602 Personen machten zudem von ihrem Recht auf Widerruf Gebrauch. Damit sind Menschen gemeint, die zunächst ihren Austritt erklärt hatten, nach einem Kontakt mit kirchlichen Verantwortlichen und innerhalb einer Dreimonatsfrist aber wieder Abstand von diesem Schritt nahmen. 2013 machten 552 Personen von ihrem Recht auf Widerruf Gebrauch.

 

Bei den Angaben für 2014 handelt es sich um vorläufige Zahlen. Kleinere Korrekturen - vor allem bei den Neu- oder Wiedereintritten - sind noch zu erwarten, da noch nicht in allen Diözesen die Daten für die letzten Monate des Vorjahres umfassend vorliegen.

 

Erfahrungsgemäß werden die Zahlen der Kircheneintritte (Aufnahmen und Wiederaufnahmen) und der Widerrufe noch leicht steigen. Maßgebliche Faktoren für den leichten Rückgang der Katholikenzahl sind nicht nur das Verhältnis von Austritten zu Kircheneintritten, sondern auch von Taufen zu Sterbefällen und von Zuzügen zu Wegzügen.

 

Quelle: Kathpress

 

 

15. July
2016

"Kirche zahlt sehr wohl Steuern, und nicht wenig"

Pressereferent der Bischofskonferenz, Wuthe, antwortet in "Standard"-Gastkommentar auf Vorwurf ungerechtfertigter Steuerprivilegien der Kirche

14. January
2016
Kirchenbeitrag

"Finden gemeinsam eine Lösung"

Warum der Kirchenbeitrag wichtig ist: Wolfgang Paset vom Kirchenbeitragsdienst der Erzdiözese Wien informiert.

Eine Tabelle mit den Zahlen von Umsatz und Ausgaben. Symbolphoto f
12. January
2016
Kirchenstatistik

Diözesen für Realismus und Zuversicht

Stellungnahmen aus den heimischen Diözesen zu aktueller Kirchenstatistik - Erzbischof Lackner: "Kirchentüren stehen für Ausgetretene jederzeit offen"

12. January
2016

Scheuer: "Jeder Kirchenaustritt tut weh"

Designierter Linzer Bischof: Braucht in Kirche Überzeugungsarbeit, in der es um jeden Einzelnen geht

Mehr Taufen und Trauungen, weniger Priester
12. January
2016

Mehr Taufen und Trauungen, weniger Priester

Offizielle Statistik 2014 veröffentlicht: Zahlen bei Erstkommunion, Firmung, und Gottesdienstbesuch rückgängig

Katholikenzahlen 2015 weitgehend stabil
12. January
2016

Katholikenzahlen 2015 weitgehend stabil

Gesamtzahl der Katholiken in Österreich beläuft sich auf 5,21 Millionen

Wirtschaftsfaktor Kirche
Pressekonferenz
zurück #weiter#
image
Wenn Kirchen keine Kirchen mehr sind...
image
Was Kirche bringt: Soziales
Die Katholische Kirche informiert
image
Was Kirche bringt: Kultur
Die Katholische Kirche informiert
image
Kirche bringt: Gemeinschaft
Die Katholische Kirche informiert
image
Was Kirche bringt: Bildung
Die Katholische Kirche informiert
image
Geld und Messe
Geldsammlung in der Messe?
image
Wozu Kirche?
Was leistet die Kirche?
Medienreferat der
Österreichischen
Bischofskonferenz

Stephansplatz 4/6/1
A-1010 Wien
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.katholisch.at/
Darstellung: